Imperium Ladinorum
Landung - Druckversion

+- Imperium Ladinorum (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum)
+-- Forum: Perifereía Lycabethos/Εξαρχατης Λυκαβηττός (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=61)
+--- Forum: Carona (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=21)
+--- Thema: Landung (/showthread.php?tid=140)

Seiten: 1 2 3 4


- Nikephoros Botaneìatés - 17.08.2013

Kommt mit einem Tablet auf dem eine Karaffe und drei Gläser stehen zurück
"So, meine Herren. Nun bin ich mal gespannt."



- Hogarth Carson McSniff - 18.08.2013

*Probiert den gezuckerten, karbonisierten Posca.*

Gar nicht schlecht...


- Marcus Didius Falco - 19.08.2013

"Ich vermute "Gar nicht schlecht" ist das victorianische Äquivalent zu "oh ja doch, ziemlich gut, lecker, schmeckt sehr erfrischend..."...usw...?"
Meint Marcus Didius ironisch lächeld, bevor er das Getränk selbst probiert
"Ausgezeichnet, fürwahr!"

Erklärt er dann mit gespielter Emphase
"Nein tatsächlich, schmeckt ganz gut. Lässt sich bestimmt gut verkaufen."



- Hogarth Carson McSniff - 21.08.2013

Ja, genau so würde man in Victorien sagen.


- Hogarth Carson McSniff - 03.09.2013

*Trinkt seinen Posca zuende.*

So, genug geschlemmt.
Zuviel essen macht träge.

Langsam sollten wir uns wieder unserer eigentlichen Aufgabe widmen.


- Marcus Didius Falco - 04.09.2013

"Ja. Und wir sollten die Velocitas gleich auftanken und beladen lassen.."


- Nikephoros Botaneìatés - 04.09.2013

"Oh, dass habe ich bereits veranlasst. Reiseproviant inklusive." Meint der Statthalter


- Hogarth Carson McSniff - 12.09.2013

Ausgezeichnet.

*Dreht sich nochmal kurz um*

Ach eins noch.
Die Bodenschätze sind meines Wissens doch alles Staatseigentum.
Eine Frage an Euch als Vertreter des Staates: Wer war dann für die Kontrolle der dortigen Mine verantwortlich?


- Nikephoros Botaneìatés - 12.09.2013

Der Gouverneur, der seine Gäste schon nach Draußen expediert sah und gerade (hastig!) die Türe schliessen wollte, erwidert leicht schwitzend:

"Oh, dieses Thema ist ein sehr pikantes. Es gab bis zum Jahre 2760, also bis 2007, zwei Ladinische Reiche: Das Ostreich als Kaiserreich und den Westen als Republik. Im Kaiserreich herrschte Korruption. Im zweiten Bürgerkrieg, in dem dann schon Ost und West einander als Kaiserreiche gegenüber standen, war es im Osten nicht besser...-ich selbst war damals noch nicht mit administrativen Aufgaben betraut. Und die Fälle, die hier jetzt aktuell sind, beruhen möglicherweise auf den Handlungen einzelner Adelsfamilien des Westens, die sich noch mehr Macht und noch mehr Reichtümer erhofft hatten. Ich denke dabei an die Dejaniden aus Parthenien. Alles haben wollen um des Habens Willen und nichts dafür tun..."


- Hogarth Carson McSniff - 12.09.2013

Interessanter Ausflug in die Geschichte.
Aber wer war denn jetzt für die Kontrolle der Mine verantwortlich?


- Nikephoros Botaneìatés - 12.09.2013

Schwitzt nun noch etwas stärker



"Nun jaaa....das ist so: Zunächst haben sich wohl Kaiser Manuel XIV und seine Gefolgsleute bereichert. Dann waren die Adelsfamilien der Argeaden, Attalaíden und Dejaniden zuständig, die unser Kaiser Marcus Flavius Celtillus belohnen wollte, nicht ahnend, diese könnten Hochverrat...aber...ich vermute nur..."



"Diese Victorianer! Sind die immer so genau...? §$% " denkt er so bei sich... Big Grin


- Hogarth Carson McSniff - 12.09.2013

* "§$% Gibt eigentlich in Ladinien irgendwer irgendjemandem mal eine klare Antwort?" denkt sich Hogarth *

Also waren nie Einzelpersonen sondern immer ganze Familien für die Kontrollen zuständig?
Macht es das nicht fast unmöglich, bei Missständen einen wirklich Verantworltichen zur Rechenschaft zu ziehen?

Das macht die Sache nicht einfacher.


- Nikephoros Botaneìatés - 12.09.2013

Antwortet mit einem Lächeln und einer Verbeugung



"Wäre die Angelegenheit leicht, Seine Majestät hätten sicher nicht Euch, oh edeler und hochmögender Clarissimus, mit der Aufklärung dieser lästigen Geschichte beauftragt."


- Hogarth Carson McSniff - 12.09.2013

*Macht sich in einem kleinen Heft Notizen über die jüngst genannten Familiennamen.*

Gut, das wäre es dann für's erste.
Danke für Eure Kooperation.


- Nikephoros Botaneìatés - 12.09.2013

"Zu gerne. Fühlt Euch stets als mein Gast. Und auch Ihr, oh edeler Marcus Didius"



Schliesst lächelnd - und eilig! die Türe. Und stellt sich mit dem Rücken zur und dieselbe mit ausgebreiteten Armen versperrend hinter besagte Türe.



"Grosse Götter! Mögen die möglichst lange fort bleiben!!! §$% " Big Grin


- Hogarth Carson McSniff - 16.09.2013

Nun Dominus Didius, dann lasst uns mal unser neues Ziel ansteuern.

*Macht noch kurz einige Fotos vom Palast und der Umgebung.*


- Marcus Didius Falco - 16.09.2013

"Ja, gerne. Was für eine Aussicht, nicht wahr? Wie die Stadt, gleich einem Adlerhorst, direkt über der Steilküste thront. Auf ins Land der Helvii."


- Nikephoros Botaneìatés - 27.02.2014

Nachdem die Wachhunde kaiserlichen Kontrolleure endlich den Palast verlassen haben, lässt sich der Statthalter einen Wein kommen. Einen Falerner, schwer und duftend, von der Farbe von gutem Honig.



- Nikephoros Botaneìatés - 19.03.2014

Der Statthalter hat Direktive aus Ephèbe-Stadt erhalten, wie mit dieser Situation umzugehen sei: Da die Schuldigen entlarvt, aber ausser Landes geflohen sind, wird die leidige Angelegenheit nicht weiter verfolgt. Politische Konsequenzen wurden bereits gezogen, vor langer Zeit schon (damals noch auf Verdacht, nun aber endgültig), dass gestohlene Silber haben Dejaniden und Attalaíden mitgehen lassen und dieses ist somit unerreichbar, was soll also da noch ein Lamento? Ephèbe locuta, causa finita!