Imperium Ladinorum
Hinterlist! - Druckversion

+- Imperium Ladinorum (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum)
+-- Forum: Praefectus Praetorio Orientis/ὕπαρχος τῆς Ἀνατολή (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=57)
+--- Forum: Dioecesis Justinianopolis/διοίκησις Ιουστινιανουπόλις (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=42)
+---- Forum: Hagia Sophia (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=133)
+---- Thema: Hinterlist! (/showthread.php?tid=1582)



Hinterlist! - Lucius Aurelius Commodus - 26.11.2018

In einer Seitenkapelle der Hagia Sophia, diesem widerlichen Christentempel, hat sich Lucius Aurelius Commodus, der Kaiser, verschanzt. Er wartet.



- Lucilla Aurelia Argeadina - 26.11.2018

Die Kaiserin ist bei ihm. Beide planen Böses!



- Makarios IV. - 26.11.2018

Dem Patriarchen von Dacia kommt es in diesem Jahre zu, alles für den ersten Advent in der grössten Kirche der ladinischen Christenheit vorzubereiten. Eifrig kümmert er sich selbst. Es ist spät am Abend und er ist ganz allein in dieser riesigen Kathedrale. Ergriffen von der paradiesischen Atmosphäre kniet er vor einem Seitenaltar und beginnt lächelnd zu beten.



- Lucius Aurelius Commodus - 26.11.2018

"Da ist er, der Schuft! Ich werde...."


- Lucilla Aurelia Argeadina - 26.11.2018

"Sssss, leise, Geliebter! Noch nicht!"


- Makarios IV. - 26.11.2018

Glaubt etwas gehört zu haben. Aber das kann natürlich nicht sein. So spät ist niemand in der Kathedrale. Lächelnd erhebt er sich, geht zum Hauptaltar (was Einiges an Zeit beansprucht, denn die Kirche ist wirklich SEHR groß!) und verneigt sich, sich bekreuzigend, vor dem Erlöser.



- Lucilla Aurelia Argeadina - 26.11.2018

Eiskalt sagt sie, durchaus laut:

"Jetzt!"


- Lucius Aurelius Commodus - 26.11.2018

Beide werfen etwas, was aussieht wie Granaten. Es gibt eine Explosion, allerdings überaschend leise. Aber Gas tritt aus!



- Makarios IV. - 26.11.2018

Makarios schaut erstaunt nach oben, ist ob des Knalles, der nicht wirklich laut, aber eben durchaus fehl am Platze ist, erstaunt. Dieses Erstaunen zeigt sich in seinem Gesicht. Rauch steigt auf, Makarios versteht nicht, was er da sieht. Erst als es in seiner Lunge sticht, begreift er und versucht zu fliehen. Kurz vor dem Hauptportal verliert er die Besinnung und fällt zu Boden. Nach Atem ringend...



- Makarios IV. - 26.11.2018

Mit letzter Kraft schleppt er sich aus der Kathedrale hinaus.



- Cives - 26.11.2018

Eine Bürgerin sieht den heiligen Mann am Boden liegen. Ob sie Christin oder pagn ist, erkennt man nicht, dies spielt auch keine Rolle mehr. Hinter dem Patriarchen quillt Rauch aus der Kirche und dies kann nur einen Notstand bedeuten. Mit lauter Stimme ruft sie um Hilfe, gleichzeitig eilt sie zu dem am Boden liegenden Patriarchen. Sie ruft immer wieder um Hilfe. Das Gas nimmt ihr fast den Atem, sie hält sich ein Taschentuch vor Mund und Nase, in einem Springbrunnen vorher benässt. Sie spürt bereits das Gas, aber dennoch kann sie den Patriarchen einige Fuß von der Kirche hinweg ziehen. Dann bricht auch sie zusammen.


- Lucilla Aurelia Argeadina - 26.11.2018

Lucilla, die den Ungestüm ihres Brudergemahls kennt, warnt diesen wortlos. "Nur weg von hier" bedeutet sie ihm. Sie kennen die Geheimgänge und sind schnell wie vom Erdboden verschwunden. Selbst wenn der Christenpriester den Anschlag überlebt, so ist das Zeichen doch eindeutig!



- Yukiko Kami Asai - 26.11.2018

Schon Minuten Nachdem geschehen springt eine Gruppe Soldaten Schwer bewaffnet aus einem Helikopter ab Zu erkennen ist aufgrund der Ganzkörper nur das es sich wohl Um Frauen handelt allerdings kann man wegen der Helme ihr Gesicht nicht sehen.
Eine kleinere Person nähert Sich sofort den Verletzten und Weißt umstehende Passanten an abstand zu halten zuerst bringt sie dann beide Mit geübten Griffen in eine Gute Rückenlage dann lässt sie die beiden einen gegenmittel Inhalieren das weitere Schädigungen stoppen wird.

Gleichzeitig dringt der Rest in die Kirche ein, aber auf den Rücken der Gruppe Ist der Tod Abgebildet mit einer Sense in der Einen und dem AsaiCorp Logo in der Anderen Hand.



- Makarios IV. - 26.11.2018

Dankbar bekommt Makarios wieder Luft, atmet tief ein, öffnet die Augen und erblickt: Den Sensenmann. Das es nur eine Abbildung auf dem Rücken einer Asai-Kämpferin ist, weiß er nicht. "So also ist das, wenn einen der Sensenmann zu sich holt. Herr! In Deine Hände befehle ich meine Seele!" Dann wird er wieder ohnmächtig. Big Grin



- Yukiko Kami Asai - 26.11.2018

Die Soldatin die sich kurz der Dame angenommen Hatte hat eine Warnung ihrer Sensoren die den Bereich hinter ihr überwachen bekommen, als sie sich umdreht ist dort keine bewegung mehr.

Muss ein Vogel gewesen sein denkt sie sich und nach dem sie sich darüber Versichert hat das beiden keine Weitete Gefahr droht bittet sie Umstehende sich um die Beiden zu kümmern und Folgt den Restlichen Trupp.



- Yukiko Kami Asai - 26.11.2018

Eine Der Gasgranaten wird Mitgenommen die andere Für die Polizei dagelaassen und dann verschwindet man seiner seits durch einen der Geheimgänge als wäre man nie dagewesen.


- Anna Komnena - 27.11.2018

Die Reichsbehörden übernehmen augenblicklich die Kontrolle. Die beiden Verletzten werden umgehend in ärztliche Obhut übergeben, der Tatort gesichert.



- Section 13 - 08.12.2018

Unter den Sicherheitskräften der Republik, spezieller die Sicherheitsabteilung der Sternenflotte befindet sich ein Agent der Section 13. Gemeinsam mit Geheimdienstlern und den anderen Offizieren war er bei den Untersuchungen dabei. Man kommt zu dem Schluss, dass zwei Granaten geworfen wurden, nur findet man die zweite nicht.

Doch was noch interessanter ist: Die Aktion hier muss mit den Angriffen auf Pentapolis und die Gesandtschaften zu tun haben. Man hat das Chaos genutzt, als alle nach Westen gesehen haben und nachdem kein Schreiben zur Legitimation aufgetaucht ist, informiert die Republik das Imperium darüber, dass dieser Angriff keine "kaiserliche" Legitimation bedarf, was darauf schließen lässt, dass es ein "kaiserlicher" Angriff war, mit anderen Worten, Lucius und Lucilla müssen den Angriff selbst ausgeführt haben, so die Theorie der Republik.