Imperium Ladinorum
Dialogu discrèt - Druckversion

+- Imperium Ladinorum (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum)
+-- Forum: Perifereía Lycabethos/Εξαρχατης Λυκαβηττός (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=61)
+--- Forum: Carona (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=21)
+--- Thema: Dialogu discrèt (/showthread.php?tid=851)

Seiten: 1 2 3


- Brennus - 11.05.2015

Brennus, Häuptling der Helvii, erscheint in Carona.



- Nikephoros Botaneíates - 11.05.2015

Emil Pivonka,'index.php?page=Thread&postID=13761#post13761 schrieb:"Ich danke Euch sehr dafür. Es ist schön, dass ihr darauf geachtet habt." ^^
"Selbstredend!"
Ein Diener flüstert dem Exarchen etwas zu, worauf dieser erfreut lächelt.
"Wie ich höre, sind drei der Häuptlinge bereits in Carona erschienen. Ich lasse bitte!"

Woraufhin sich die besagten drei Häuptlinge im Saal versammeln. Sie zeigen dem Exarchen gegenüber eine respektvolle Haltung, die dennoch vor Selbstbewußtsein nur so strotzt. Big Grin


- Brennus - 11.05.2015

Nachdem Brennus den Exarchen gebührend geehrt hat, wendet er sich dem Gast zu.

"Clarissimus Pivonka, ich heisse Euch in unserem Land willkommen."

Was er mit einem Seitenblick auf den Exarchen sagt, damit ausdrückend: "Du vertrittst den Kaiser und dafür achten wir Dich. Reize Deine Kompetenzen aber nicht zu sehr aus..." Man kann ihm seine Gedanken förmlich aus seiner Mimik ablesen. ^^



- Emil Pivonka - 11.05.2015

"Brennus, schön Euch wieder zu sehen, als Arbeitsminister würden wir Euch jederzeit wieder empfangen.

Auch allen anderen Stammesführer möchte ich für Euer erscheinen danken, ich bin Emil Pivonka Vizepräsident der Föderativen Republik Pentapolis, ein Föderat südwestlich von hier und wollte, wenn Ihr es mir gestattet über eine wirtschaftliche Angelegenheit sprechen, die Lycabethos betrifft."

Zur Begrüßung aller Häuptlinge folgte eine tiefe diplomatische Verbeugung.


- Sequanix - 11.05.2015

Sequanix,Häuptling der Sequaner lässt sich anmelden.


- Nikephoros Botaneíates - 11.05.2015

Der Exarch lässt bitten. Wink



- Sequanix - 11.05.2015

Sequanix lächelt seine *Kollegen* nur freundlich an,da die übliche gallische Begrüssung hier vor fremdem Besuch ihm zu intim ist.Er nickt dem Exarch leicht zu und grüsst dann den Gast der Pentapolis
"Clarissimus,willkommen in unserem schönen Lycabethos."


- Nikephoros Botaneíates - 11.05.2015

Der Exarch nickt dem Häuptling der Sequaner freundlich zu.
"Willkommen auch Ihr, Clarissimus Sequanix."


- Sequanix - 14.05.2015

"Es erfreut mich mal in eurem Amtssitz weilen zu können."


- Emil Pivonka - 22.05.2015

Nimmt die schweigende Zustimmung für das Vortragen seines Anliegens entgegen.

"Ehrenwerte Stammesführer Lycabethos!

Ich richte Euch zunächst die besten Grüße der Volksregierung von Pentapolis aus,

diese macht sich jedoch Sorgen um ein privatwirtschaftliches Anliegen des victorianischen Konzerns Northern Industries in Lycabethos, daher wurde ich als Vizepräsident hier her entsendet mit der Bitte Euch sprechen zu dürfen, um einige Worte der Warnung zu überbringen.

Und dieser Pflicht und Ehre will ich nun auch nachkommen."

Woher er plötzlich so diplomatisch Spricht: Julian hat ihm den Kopf gewaschen! Wink

"Der Republik ist der Vertrag zugeflossen der für die Ausbeutung der Rohstoffe im Imperium unterzeichnet worden ist, dieser enthält zusammengefasst Vorschriften, die auf die Sicherung der Interessen des Konzerns ausgehen, hingegen verpflichtet sich der Konzern Arbeitersiedlungen zu errichten und diese betriebsfähig zu halten und da sehen wir ein Problem:

Von seiten des Imperiums hörte ich, dass so die Modernisierung Lycabethos in Angriff genommen werden soll, doch da frage ich mich wirklich ob die Stämme daran interessiert sind sich zukünftig größtenteils in Arbeitersiedlungen niederzulassen, denn allein dort wird es dann wohl fließendes Wasser, eine Stromversorgung und die anderen Vorzüge einer modernen Infrastruktur geben. Dann wurde die Eisenbahn hoch beworben, diese Eisenbahnstrecken dienen zum einen primär dem Transport von Gütern und zweitens werden sie wohl weniger den Wünschen von Reisenden angepasst werden, da sie nun mal wirtschaftlichen Zwecken dienen würden.

Auf der anderen Seite verstehen wir, dass das Imperium Lycabethos zu modernisieren wünscht, daher bietet die Republik dabei Hilfe an, die vorrangig einer an den Bedürfnissen der Bevölkerung orientierten Modernisierung entgegen-strebt und überhaupt keinen kommerziellen Zwecken dienen wird, da die Republik nun mal kein Konzern ist würde dies folglich ohne irgendwelche privatwirtschaftlichen Hintergedanken verlaufen.

Gibt es aktuell irgendwelche Fragen?"


- Tiffanix - 22.05.2015

der Häutling der Raurici betritt leicht verspätet den Raum
"Wir haben auch Bedenken,das ein ausländisches Unternehmen,ohne mit uns zu sprechen die Natur ausbeuten will.Jedoch will ich fair sein und der Northern Industries die Chance geben sich in Lycabethos vorzustellen in einer *Frage und Antwortrunde*.Wir sind dem Fortschritt nicht abgeneigt sofern dieser unsere Bedürfnisse berücksichtigt."


- Brennus - 22.05.2015

Auftritt: Der Häuptling der Helvii!



"Bùna séara, meine Herren! Hörte ich "Arbeitersiedlungen"? Damit meint Marcus sicher nicht, dass wir unsere Dörfer verlassen. Das glaube ich nun wirklich nicht."


- Felix - 22.05.2015

"Felix, Häuptling der Tiguriner."


- Licinius Eponix - 22.05.2015

"Licinius Eponix, Häuptling der Durovernes."


- Nemetona - 22.05.2015

Nemetona,Stammesfürstin der Lingones trudelt ein und grüsst ihre männliche *Kollegen*,indem sie alle mit einem lauten Hu an sich drückt.


- Emil Pivonka - 22.05.2015

"Oh, bitte versteht das nicht falsch, ich meinte nicht, dass ihr die Dörfer verlassen solltet, müsst oder anderweitig umsiedelt, ich meinte, dass die Arbeitersiedlungen wahrscheinlich die einzigen modernisierten Siedlungen sein werden, zumindest sich Northen Industries allein an die Vertragsbedingungen halten wird.

Würdet Ihr bei dieser Frage- und Antwort- Runde auch einen Vertreter der Republik gestatten? Pentapolis wäre sehr interessiert daran seine Einstellung gegenüber Northern Industries zu überdenken und eine solche Situation wo alle Stämme die Versprechen Northern Industries bezeugen können wäre ideal."


- Sequanix - 30.05.2015

"Wir siedeln nicht um - warum auch .Sollte es einen Vertrag geben,in dem steht,das Teile des Reiches aufgegeben werden,dann werden wir Klage erheben.
Lykabethos gehört UNS,wir und die 12 Stämme wohnen hier.Wer über unseren Kopf bestimmt,bestimmt nicht über uns.
Uns ist die Natur heilig,ist dem Kaiser diese nicht heilig ??"


- Felix - 30.05.2015

Sequanix,'index.php?page=Thread&postID=13976#post13976 schrieb:"Wir siedeln nicht um - warum auch .Sollte es einen Vertrag geben,in dem steht,das Teile des Reiches aufgegeben werden,dann werden wir Klage erheben.
Lykabethos gehört UNS,wir und die 12 Stämme wohnen hier.Wer über unseren Kopf bestimmt,bestimmt nicht über uns.
Uns ist die Natur heilig,ist dem Kaiser diese nicht heilig ??"


Der ewig gutmütige Felix fragt nach:

"Woher diese leichte Gereiztheit? Wir kennen unseren Marcus doch. Klingt geradezu revolutionär..."

Schmunzelt er Smile


- Emil Pivonka - 30.05.2015

"Nein, dem Kaiser ist die Natur durchaus heilig, doch bei diesem Unternehmen wäre ich mir da nicht so sicher. Das Problem ist nämlich, dass im Kapitalismus nur zwei Sachen heilig sind: Profit und Marktvorteile, sowie alles was sich daraus ableitet."


- Tiffanix - 02.06.2015

Ich muss gestehen,das es schon etwas *unglücklich* war erst mit dem Reich und dann erst vieleicht oder gar garnicht mit uns zu reden.Die Firma aus Victorien wäre gut beraten gewesen erst uns zu informieren und eventuell zu *überzeugen*.Was mich etwas schmerzt ist,das bis dato noch kein Bemühen seitens der Northern Industries unternommen wurde unsere Zweifel zu zerstreuen.Das wirkt auf mich - mit Verlaub - doch etwas arrogant.