Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baugebiet des Stützpunktes
#81
"Mishu Gartane"

Mishu ist zwar der Schmut selbst egal aber denoch wahrt Sie den Respekt und so wischt sie in einer einzigen Bewegung ihre Hand in einem Tuch Vollständig sauber und schlägt dann Lächelnd ein.

Da wird sie sich Bestimmt freuen auch wenn sie keine Überraschungen mag, auf jedenfall bin ich Froh das hier alle zufrieden sind, eine Vergleichbare aber vollständige änderung soll ich Später an den Systemen Ihrer Jets vornehmen.

Es wäre nicht gut gewesen wenn man im Vorfeld schon schlecht über meine Arbeit geredet hätte aber ich wette wen ihre Mannschaften so Glücklich darüber sind werden die Piloten sicher entsprechend Glücklich sein mich dann zu treffen.

Im Hintergrund nähert sich ein Anderer Mitarbeiter dem General er Hat eine Dieser Leder Westen der Truppe dabei und reicht sie dem General bevor er sofort wieder verschwindet.

Oh wie es scheint ist die Erste ihrer Westen Fertig.
Zitieren
#82
Lächelt breit.

"Wie es ausschaut wird Ladinien, dank Eurer Hilfe, wieder dass, was es vor 166 Jahren, vor der ökologischen Katastrophe, die uns zurückgeworfen hat, wird es also wieder eine moderne Macht.
Die Weste muss ich gleich anprobieren. Sieht aus wie unsere alten Brustpanzer."
Er probiert die Weste an und lächelt zufrieden.

"In welcher Art schützt diese Weste unsere Soldaten?"
Zitieren
#83
"Mishu Gartane"

Äußerlich ist es ihre Version ihres Brustpanzer's allerdings nur der Schein im Inneren Befinden sich Kleine Metallplatten die Fest eingearbeitet sind sie Sind Mit einem Naniten Kohlefasser Netz überzogen sie Hindern Selbst größere Kaliber am einfachen Durchdringen.

Allerdings giebt es in der Weste jetzt Fächer um normale Platten einzuschieben so verschleißt die Weste nicht Vorschnell, und im absolutem Notfall kann ein Soldat Mehrere Treffer Überleben bevor die Weste vollständig versagt.

Ohne die Einschübe durch die Kinetischen Platten dürften sie vom Gewicht her eigentlich nicht mal einen Unterschied bemerken.
Zitieren
#84
"Fabelhaft!"
*SO*Eigentlich sind unsere Uniformen schon aus Kohlenstoffasern, aber endlich haben wir eine glaubwürdige Erklärung dafür. Unsere Nanofasern stellen den Stoff für unsere Luftschiffhüllen. Eine Mischung aus Fasern von Korallen und Fasern einer speziellen Muschelart, aus der auch unser Byssus hergestellt wird (Muschelseide). Bei Gergovia liegen die Fertigungswerke. Ab einer gewissen Reife werden die Muscheln dem Süsswasser des Ephèbe-Flusses ausgesetzt, sterben ab und wir ernten dann die Seide, die in sich durch Korallenfasern verstärkt sind. Aus diesen Fasern weben wir dann die Luftschiffhüllen und, bislang, auch diePanzerungen der Soldaten. Aber, so wie Du es beschreibst, sind unsere Soldaten nunmehr wesentlich besser geschützt. Big Grin Das o zu erklärt zu bekommen, macht richtig Spaß!*SO*
Zitieren
#85
*so*Der Kohlefaser NanoDraht den die AsaiCorp benutzt besteht Vollständig aus dafür selbst Produzierten Material vollständig Künstlich und dadurch etwas Effektiver.

Allerdings hat es natürlich auch mal mit Vorlagen aus der Natur Angefangen.*so*

"Mishu Gartane"

Reicht dem General Vier Platten Jeweils nur zwei mit Identischem Maß.

Das Wären Zwei Seiten Platten und eine für Hinten und Vorne.

Gefertigt aus einem Flexiblen Metall Dünn Und leicht mit einem Keramik Kern überzogen mit Einem Kevlar Netz in das Wiederum Nanokohlefaser Drähte eingebracht worden sind. Versiegelt durch eine Plasitsche Gumierung was die Platten vor Witterung schützt.

Jede Von ihnen Wiegt lediglich ein Paar Hundert Gramm und sind nicht mal einen Zentimeter dick sie sind überaus flexible allerdings nur bis die Bewegungsenergie ein Gewisses Maß übertritt bei dem Einschlag einer Kugel beispielsweise verhärtet es sich Absolut.

Nach einigen Treffern muss die Platte Getauscht werden, aber nach jedem Treffer sollte sie vor dem Beginn eines Neuen Einsatzes getauscht werden.
Zitieren
#86
Kumiko Asai erhält durch einen Legionär die Nachricht, dass sie sich bitte beim Innenpräfekten melden möchte. Es gehe um den Bau von Zivilbunkeranlagen.
Praefectus de Re Militaria
Fürst von Tarraco
Consul Occidentalis
Proconsul von Vitellia Secunda

[Bild: i6642bs0gto.png]
Zitieren
#87
Kumiko bedankt sich bei dem Legionär, und lässt ihrerseits durch einen Bestellten Boten etwas in das Büro des Innenpräfekten bestellen.
Zitieren
#88
Nachdem der Stützpunkt nun Vollständig in Ladinische Hände übergeben wurde und Sämtliche AsaiCorp Soldaten die hier Stationiert waren nun auf Malacandra verlegt wurden.

Ist nach der Vollständigen Moderniersierung aller Infanterissten und Fahrzeuge nun fürs erste auch die Zeit gekommen das sich Die Restlichen AsaiCorp Angestellten in Malacandra einfinden.

Da es weiter auch keinen Grund giebt zurück zukommen hat man sich mit einer Letzen Anweisung und den Übergeben von vielen Gebrauchsanweisungen verabschiedet.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste