Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Im Bureau der ASUL
#1
Handlung:
Die Consulissa Orientalis lässt sich bei der ASUL melden.
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#2
Handlung:
Und wartet geduldig. Big Grin 
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#3
Handlung:
Der Generalsekratär der Partei trifft ein.

"Entschuldigt, dass es solange gedauert hat, kommt herein, darf ich euch etwas zutrinken anbieten?"
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#4
Handlung:
Lächelt gewinnend.

"Gar nicht schlimm! Ála bùn dí. Ein Glas frisches, kaltes Wasser wäre mir sehr recht."
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#5
Gießt sich zwei Gläser Wasser ein während sein Gast Platz nimmt. Das erste Glas stellt er seinem Gast auf den Tisch und nimmt bereits einen Schluck von seinem eigenen ehe er sich selbst setzt.

"Die sommerlichen Temperaturen bekommen mir nie besonders gut. Wie geht es Euch, seid Ihr wohlauf, Exzellenz?"
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#6
Handlung:
Nimmt und trinkt - mit sichtlichem Genuß.

"Vielen Dank! Danke der Nachfrage, ich hoffe, es geht Euch ebenfalls gut. Außer, dass ich den Sommer auch nicht gut vertragen kann. Was mich nur mehr umtreibt ist die Tatsache, dass mein Amtskollege schon eine Weile verschwunden ist. Nuuuun...ich regiere nicht gern allein, so etwas ist langweilig. Ich höre gerne einen Rat. Nun könnte ich einen Nationaldemokraten ins Amt hieven. Ebenfalls langweilig! Was mich zu meinem Anliegen führt: Würde die ASUL einer Sitzung des Senates zustimmen, während der der Senat einen Consul Occidentalis für die restliche Legislatur bestimmt?
Selbstverständlich komme ich nicht mit leeren Händen. Wir Nationaldemokraten haben einem Gesetz des Consuls Sulla zugestimmt. Ihr wisst schon, jenes Gesetz über die Ämterlaufbahn. Es hat sich als nutzlos erwiesen. Immerhin hat Imperator Arcadius einen Einwanderer zum Grafen und zum Botschafter in Livornien ernannt. Und das beweist doch, dass wir ein solches Gesetz nicht brauchen. Es ist sogar kontraproduktiv. Kehren wir zu unseren alten Tugenden zurück: Der Kaiser hat eindrücklich gezeigt, dass wir wieder jedem im Reich die gleichen und gerechten Aufstiegschancen bieten müssen. Zum Wohle des Reiches."

Handlung:
Schaut neugierig ihren Gesprächspartner an, dann fügt sie hinzu:

"Versteht mich recht: Einwanderer sind für mich nicht Bürger zweiter Klasse. Ganz im Gegenteil! Wir haben Einwanderung schliesslich die besten Erfahrungen gemacht."
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#7
Handlung:
Wirkt ein wenig verwundert zu Beginn, doch das Ende stößt auf sehr offene Ohren.

"Nun, ja, die Wahlen stehen ja noch bevor, doch solange sollte die Regierung vollständig aktiv bleiben. Zacharias wird wahrscheinlich sehr gerne wieder das Amt des Konsuls ausüben und es freut mich sehr zu hören, dass die DN beschlossen hat über den Sinn dieses Gesetzes neu nachzudenken. Es gab stimmen, ob man nach diesem Gesetz in der nächsten Legislaturperiode überhaupt noch koalieren sollte, ich denke, diese Stimmen werden damit definitiv wieder verhallen.

Die Große Wanderung ist uns allen durchaus noch im Gedächtnis, eine wahre Odyssee und doch sind wir hier angekommen, wurden angenommen und solche Sachen wie die Ernennung des Genossen Anthony, oder der Fakt, dass ein Pentapolianer erneut als Konsul infrage kommt beweist, dass nicht nur Ihr so denkt, sondern auch die Gesellschaft als Ganzes. Niemand sollte mehr bezweifeln können, dass wirklich jedem alle Chancen in Ladinen offen stehen."
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#8
"Ich bin offen gestanden sehr berührt über Eure Rede. Ja, hier kann es wirklich jeder zu etwas bringen, der sich entsprechend Mühe gibt. Vor den Erfolg haben die Götter die Arbeit gesetzt, so sagt man ja.
Da wäre noch etwas: Sollen wir die nächsten Wahlen so abhalten wie immer, oder auf den Beginn des neuen Jahres?"

Handlung:
Sie meint natürlich den Beginn des neuen, ladinischen Jahres 2735, dass nach gregorianischem Kalender am 05.06.2021 beginnt. Der damit der 01.01.2735 ist. I Aeneas MMDCCLXXV Big Grin  
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#9
"Was wäre denn die 'wie immer' Option genau? Ein halbes Jahr ohne Senat oder den ersten Synkletos klingt zwar durchaus machbar, aber ich würde dennoch gerne alles auf dem Tisch haben ehe ich das Zentralkomitee konsultiere."  Rolleyes
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#10
"Nun, mit der "Wie-Immer-Option" meinte ich, dass wir bislang immer im neuen Jahr des Kalenders der Außenwelt Wahlen abhielten. Ich schlage nun vor, Senat und Synkletos bis zu unserem eigenen Neujahr im Amt zu belassen." Wink
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#11
"Aber der Senat wurde doch ausgelöst wegen dem Streit um das Gesetz der PPP und auf das Ergebnis der letzten Wahlen gab es ja keinen Konsens, was man nun aufgrund der Rücktritte von der Wahl tun sollte, daher sind die Häuser im Grunde ja im Limbus gefangen und wenn man sie nun noch versammeln würde, ich weiß nicht recht.

Wäre es nicht in der Theorie möglich einen Übergangssenat zu bilden, der aufgrund dieser Notlage von den Kaisern ernannt wird und aus einem Vertreter jeder Partei besteht und dann formal einfach nur den neuen Konsul bis zu den Wahlen bestätigt?"
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#12
Handlung:
Hört aufmerksam zu, denkt lange nach, atmet tief ein und wieder aus, ehe sie antwortet:

"So habt Ihr die Situation also empfunden! Das erklärt alles. Nun, Euer Vorschlag ist der Beste, den ich seit Langem gehört habe. Gut, wenden wir uns an die Kaiser. Ich möchte Euch bitten, diese Aufgabe zu übernehmen. Ehre wem Ehre gebührt! Die Dynastie wird sich über Euren Vorschlag freuen, Ihr kennt die Imperatores Augusti ja ebenfalls. So müssen sie nicht eigenmächtig entscheiden, sondern reagieren auf eine Bitte der Parteien. Damit ist Euch die Quadratur des Kreises gelungen!"

Handlung:
Sie gibt zum Ausdruck, dass beide Kaiser zwar in die Politik eingreifen können, es aber im Wesentlichen nicht wollen. Wenn sie aber von den Vertretern des Volkes darum gebeten werden...die Quadratur des Kreises!
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#13
"Nun, da Ihr dem zustimmt, wir darin eine legitime Übergangslösung bis zu den Wahlen sehen und die PPP ja ohnehin für eine rückkehr zu einem ernannten Senat wären, werde ich das als allgemeine Entscheidung, einen Konsens der Parteien vortragen, das wird dem Ganzen in den Augen der Kaiser Legitimität verleihen.

Da die Förderate nun eigentlich in solchen Entscheidungen miteingebunden werden sollten, sollten wir möglicherweise den Föderaten anbieten, dass, wenn sie es wünschen, sie an diesem Senat teilnehmen dürfen. Ich denke nicht, dass es allzu großen Bedarf daran geben wird, da es nur die Wahl eines Konsuls betrifft, dennoch sollten jene Föderate, die es wünschen, ihre Stimme geltend machen dürfen, findet Ihr nicht?"
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#14
Handlung:
Überlegt kurz ehe sie antwortet. Dann:

"Ich schlage eine Arbeitsteilung vor: Ihr unterrichtet Ihre Majestäten und ich schreibe den Foederatii?"
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#15
"Sehr gerne."

Handlung:
Der Vorsitzende des Zentralkomitees macht eine schnelle Notiz und drückt auf einen Knopf, kurz darauf betritt sein Assistent den Raum.

"Könntest du das hier schnell zum Sekretariat bringen?", fragt Emil. "Natürlich.", entgegnet der Assistent, nimmt das Blatt nickt dem Gast höflich zu, grüßt sie mit einem sanften: "Euer Exzellenz" und verschwindet wieder.

"Gut, ein Treffen mit Ihren Majestäten wird dann damit arrangiert.", anschließend nimmt der Vorsitzende einen Schluck Wasser.
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#16
Handlung:
Nimmt sich ebenfalls noch etwas Wasser.

"Es geht doch nichts über unser sauberes und kühles Wasser direkt aus den Bergen. Herangeführt durch unsere Aquädukte."

Handlung:
Dies klingt wie eine Werbeeinlage. Big Grin  

"Und ich wende mich an die PPP und die Foederatii."
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#17
"In der Tat, die Wasserqualität ist wirklich sehr gut."

Handlung:
Etwa 20 Minuten später trifft der Assistent erneut ein, legt dem Vorsitzenden eine Notiz vor und verabschiedet sich wieder bei beiden.

"Wie ich sehe werde ich morgen von den Kaisern empfangen werden können."
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#18
Handlung:
Als Emil in einer Pause der Sitzung des provisorischen Senates zurückkehrt nimmt er Platz. 

Die Frage über den Konsul hat sich also erledigt, nun stellt sich natürlich die Frage, ob die DN angesichts der bewundernswerten Ernennung Anthonys und den großen idealistischen Worten der Konsulin trotzdem Taten folgen lässt. Die DN braucht nun schließlich nichts mehr von der ASUL, also könnte man nun auch dieses Gesetz in Kraft lassen. Daran könnte die ganze Koalitionsbildung hängen, auch wenn er über dieses Angebot vor der Versammlung im Mai nicht sprechen muss. 

Dieses Gesetz hat das Urvertrauen der ASUL in Allparteienregierungen geschwächt, dass solch harte und einschneidende Gesetze ohne Kabinettsabsprache vorgebracht werden können und die ASUL einfach überstimmt wird, war ein sehr übler Präzedenzfall. Die Aufhebung dieses Gesetzes würde die Parteiversammlung im Mai auf jeden Fall beruhigen und eine Koalition nach den Wahlen ohne weiteres ermöglichen. Emil hofft sehr, dass die DN diesen Schritt gehen wird, obwohl man die ASUL nun nicht mehr braucht. 

Die nächste Wahl wird vieles in diesem neuen politischen Klima bringen, ob das Imperium nun, ohne nördliche Bedrohung, wieder zu seinem alten Ich findet? Emil hofft nicht, dass in dieser Zeit des Wandels ein Bruch der Tradition mit der Allparteienregierung dabei ist. Viele im Zentralkomitee hoffen, dass sich die nächste Regierung sich wieder um internen Aufbau und Soziales kümmern kann, nun, da man nicht mehr über Waffen und Bunker sprechen muss. Er hofft auch darauf.

Die ASUL wird keinen Druck machen, dass passt nicht zu der Art wie die ASUL Politik macht. Auch wenn die DN die ASUL bei dem Gesetz nicht respektiert hat und wegen des Streites direkt die Koalition scheitern lassen hat, so war das Wort der DN bislang immer gehalten worden. Es bleibt nur abzuwarten.

Emil holt sich eine Limonade und setzt sich wieder an seinen Tisch. Wie konnte die Politik in diesem Land nur so schnell so unsicher und problematisch werden? Wo wird das nur hinführen, wenn die Parteien aufhören einander zu respektieren? Werden wir etwa so enden wie Astor? Emil beruhigt seine Gedanken mit dem alt-metropolianischen Mantra: Es gibt kein Chaos, nur Harmonie.

Hoffentlich liegen die Iedi damit richtig.
[Bild: photo-981-977d7fde.png]

Vorsitzender des Zentrakomitees der ASUL, Miglied der VSAA

Vizepräsident der Volksrepublik Pentapolis

Gildenmeister der Collegium Vitrunum

[Bild: i3930bluyjp.png]
Zitieren
#19
Handlung:
Die Praefectissa lässt sich melden. Sie bittet um ein Gespräch zum Thema Sozialpolitik. Sie möchte mit der ASUL DRINGEND um Förderung des Wohneigentums sprechen.
Diocetissa Thivariae
[Bild: i3917b9m1uh.png][Bild: i2248bn0xcx.jpg][Bild: i2255bmymv1.png]
Zitieren
#20
Handlung:
Der Sozialpräfekt lässt antworten, dass die geschätzte Kollegin in jederzeit aufsuchen kann. Er würde sie gerne in der Präfektur empfangen.
[Bild: photo-981-977d7fde.png]
Generalsekretär der Alliança soçiál uniaô dles lavóratóriés
Mitglied der Vereinigten Sozialen Allianz der Arbeiter von Pentapolis


[Bild: i3928b9z239.png]
Chef der Collegium Pistorum.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste