Imperium Ladinorum
Konstituierende Sitzung 06 - Druckversion

+- Imperium Ladinorum (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum)
+-- Forum: Foederatii (Klientelstaaten) (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=60)
+--- Forum: Volksrepublik Pentapolis (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=66)
+---- Forum: Pentapolianisches Parlament (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=126)
+---- Thema: Konstituierende Sitzung 06 (/showthread.php?tid=1428)



Konstituierende Sitzung 06 - Miro - 01.01.2018

Das neu gewählte Parlament und die neu gewählte Regierung versammeln sich im Plenarsaal des Demokratischen Rates zur Amtseinführung:

Der Chief Justice betritt den Saal, alle erheben sich. Als er den Platz des Vorsitzenden erreich erklärt er: "Vielen Dank, bitte setzt Euch."

"Ich eröffne damit die Amtseinführung des gestern gewählten Demokratischen Rates und der gestern gewählten Regierung der Volksrepublik Pentapolis, zunächst verlese ich die Sitzverteilung dieser Kammer und die Volkswahlergebnisse der Regierungsmitglieder:

Delegierte insgesamt: 250

Die Vereinigte Soziale Allianz der Arbeiter: 225 Delegierte

Die Unabhängigkeitspartei: 12 Delegierte

und die Metropolisten: 13 Delegierte


Der Präsident der Republik: Dr. Edvart Šcodar 94% der Stimmen


Der Vizepräsident der Republik: Emil Pivonka 94% der Stimmen


Der Premierminister der Republik: Jan Svoboda 94% der Stimmen

und nun bitte euch alle, sich zu erheben und mir den Amtseid nachzusprechen:

I, do solemnly affirm that I will support and defend the Constitution and laws of the Peoples Republic of Pentapolis against all enemies, foreign and domestic; that I will bear true faith and allegiance to the same; that I take this obligation freely, without any mental reservation or purpose of evasion; and that I will well and faithfully discharge the duties of the office on which I am about to enter.

Yo, afirmo solemnemente que apoyaré y defenderé la Constitución y las leyes de la República Popular de Pentápolis contra todos los enemigos, extranjeros y domésticos; Que tendré verdadera fe y lealtad a la misma; Que acepto esta obligación libremente, sin ninguna reserva mental ni propósito de evasión; Y que yo cumpliré fielmente los deberes de la oficina en la cual estoy a punto de entrar."

Dann kommen die Mitglieder der Regierung dran: als erstes der Vizepräsident, dann der Präsident und dann der Premierminister. Alle drei legen den Eid in den beiden Sprachen ab und werden von dem Chief Justice beglückwünscht, ehe das Parlament für jeden der drei Standig Ovations leistet. Anschließend verlässt der Chief Justice die Sitzung und der Präsident übernimmt den Vorsitz.

"Vielen Dank, bitte setzt euch. Ich eröffne die konstituierende Sitzung des pentapolianischen Parlamentes für das Jahr 6. Ich rufe den Rat zur Ordnung.", dann erhebt er sich:

"Im Namen der Regierung bedanke ich mich bim hohen Volk für die Bestätigung unserer Ämter und ich will einen Erfolg verkünden: Das Volk scheint wieder überzeugter vom Imperium zu sein. Dem kann ich auch nur zustimmen, die Anfeindungen gegen unsere Volksrepublik sind verstummt, seit gewisse Kräfte das Reich verlassen haben. Die LLA förderte mit ihnen idiotischen Angriffen unsere Beziehung mit dem Imperium um so mehr.

Die verbliebene Unabhängigkeitspartei heiße ich jedoch als Opposition meiner eigenen Partei und meines Senates herzlich willkommen. Und ich hoffe weiterhin auf unsere produktive Zusammenarbeit, die trotz einiger Differenzen in Reichssachen in der Innenpolitik doch stehts kooperativ verläuft. Auch die Metropolisten heiße ich erneut im Parlament willkommen, die oft dafür Sorgen das der Witz in der ganzen Sache nie verloren geht und mit einem Zuwachs von 10 Mitgliedern habe ich keinen Zweifel daran, dass wir eine produktive und spaßige Legislatur erwarten können.

Für gewöhnlich würden wir nun auch gleich zur Bestellung des Senators der Volksrepublik kommen, doch weder ist der Senat bereits aufgelöst worden, noch haben wir mehr das Recht dazu, da der Senator von nun an vom Volke gewählt wird. Eine dringend nötige, neue Vorschrift, da wir es nicht zulassen können weniger Demokratisch als der Rest des Reiches zu sein. (Ein leichtes Lachen durchzieht die Kammer.) Auch wurde ein weniger schönes Gesetz vom Volk abgesegnet: Der Continuity of Government Act 05 wurde gestern vom Volk verabschiedet. Ich werde beide Gesetze nach dieser Sitzung veröffentlichen.

Mitglieder des Demokratischen Rates, ich wünsche uns allen ein gutes neues Jahr und eine erfolgreiche Legislaturperiode."

Alle Mitglieder erheben sich, verschränken lächelnd ihre Arme und nehmen die Hand ihres Nachbarn, für das folgende Lied:

Should old acquaintance be forgot,
and never brought to mind?
Should old acquaintance be forgot,
and old lang syne?

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

And there’s a hand my trusty friend!
And give me a hand o' thine!
And we'll take a right good-will draught,
for auld lang syne.

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

*so*Anschauungsmaterial*so*

Anschließend stellen sich alle bereit für die Nationalhymne:

Oh Danny boy the pipes the pipes are calling
From glen to glen and down the mountain side
The summer's gone and all the flowers dying
'Tis you 'tis you must go and I must bide

But come ye back when summer's in the meadow
Or when the valley's hushed and white with snow
'Tis I'll be here in sunshine or in shadow
Oh Danny boy oh Danny boy I love you so


But when ye come and all the roses falling
And I am dead as dead I well may be
Go out and find the place where I am lying
And kneel and say an ave there for me

And I will hear tho' soft you tread above me
And then my grave will warm and sweeter be
For you shall bend and tell me that you love me
And I will sleep in peace until you come to me

gefolgt von der Internationalen:

Die gesamte Versammlung singt mit:

"¡Arriba, parias de la Tierra!
¡En pie, famélica legión!
Atruena la razón en marcha:
es el fin de la opresión.
Del pasado hay que hacer añicos.
¡Legión esclava en pie a vencer!
El mundo va a cambiar de base.
Los nada de hoy todo han de ser.

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.

Ni en dioses, reyes ni tribunos,
está el supremo salvador.
Nosotros mismos realicemos
el esfuerzo redentor.
Para hacer que el tirano caiga
y el mundo siervo liberar,
soplemos la potente fragua
que el hombre libre ha de forjar.

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.

La ley nos burla y el Estado
oprime y sangra al productor;
nos da derechos irrisorios
no hay deberes del señor.
Basta ya de tutela odiosa,
que la igualdad ley ha de ser:
"No más deberes sin derechos,
ningún derecho sin deber".

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional."


- Miro - 01.01.2018

Es folgt Applaus von Delegierten, Senat und Teilnehmenden Volk. Dann setzen sich alle wieder.

"Ich bitte die Vorsitzenden der Fraktionen mit die bestellten Schriftführer nach den Fraktionssitzungen heute nachmittag zuzusenden. Damit ist die Sitz...", der Chef der Parlamentspolizei kommt herein gerannt und flüstert dem Präsidenten etwas zu, er flüstert ihm etwas zu und winkt den Innensenator zu sich nach vorn. Die drei sprechen sich kurz ab, dann verlässt der Polizist eilig die Kammer.

"Ich unterbreche die Sitzung, fordere aber alle auf in diesem Raum zu bleiben."


- Miro - 02.01.2018

Das Parlament wurde innerhalb weniger Minuten in eine Festung verwandelt, die Gendarmería patrouilliert durch die leeren Gänge. Die Parlamentspolizei befindet sich im Plenarsaal und der alten Senatskammer.

Vor dem Parlamentsgebäude kommt es zum Schusswechsel zwischen Gendarmería und den Anhägern von Lucius und Lucilla. Die Verstärkung für die Gendarmería trifft zehn Minuten nach Beginn des Schusswechsel ein. Sieben der Zehn Angreifer werden angeschossen und zwei Beamte der Gendarmería, zwei Angreifer versterben vor Ort.

Eine halbe Stunde später wurde die Zone für sicher erklärt und der Präsident beendet die Sitzung, die Gendarmería eskortiert ihm zu seinem Fahrzeug und das Fahrzeug in die Jezevec Straße.