Imperium Ladinorum
Malacandra! - Druckversion

+- Imperium Ladinorum (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum)
+-- Forum: Praefectus Praetorio Occidentalis/ὕπαρχος τῆς Δύσις (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=59)
+--- Forum: Dioecesis Alexandria/διοίκησις Ἀλεξάνδρεια (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=65)
+---- Forum: Atalaneía. Insula sancta/Hερό νησί (http://imperium.ladinorum.mikronation.de/Forum/forumdisplay.php?fid=137)
+---- Thema: Malacandra! (/showthread.php?tid=1446)

Seiten: 1 2


Malacandra! - Marcus Flavius Celtillus - 20.02.2018

Die Insel, die da aufgestiegen ist, muss einstmals besiedelt gewesen sein. Schon in der Aufstiegsphase hatte man Ruinen entdeckt, also gibt es auch ein archäologisches Team, dass hier Untersuchungen vornimmt.



- Marcus Flavius Celtillus - 20.02.2018

Die Ladiner wissen, dass es hier etwas zu finden gibt! Schon seit Langem!

[Bild: i5927b4xpt2.jpg]

Die Insel wurde einst von einem Kometen getroffen - so will es die Sage! Aber nicht die Insel direkt, sondern eine Schwachstelle im Mantel der Erde. Magma trat aus, der Magmapegel unterhalb der Insel sank ab und diesem Absinken folgte die Insel. Nach mehr als 10.000 Jahren hat sich die Kammer wieder gefüllt, die Insel stieg auf. Ist diese Insel tatsächlich die Insel der Götter? Welche Geheimnisse mag sie bergen?



- Marcus Flavius Celtillus - 20.02.2018

Alle bisherigen Erkenntnisse werden bestätigt.


- Marcus Flavius Celtillus - 21.02.2018

MFC leitet die Grabung. Kurz hinter dem Eingang zu einer Höhle entdeckt er Schriftzeichen. Er zermartert sich das Hirn, kann aber letztlich das Wort "Malacandra" entziffern. Und, so unglaublich es klingt, am Ende eines Ganges erkennt er ein winziges Licht. dass pulsierend aufleuchtet. Einen Moment der Besinnung später gibt er Befehl:

"Alles raus hier! Alles raus hier, sofort!"


- Marcus Piavonius Victorinix - 21.02.2018

Nachdem alle die Höhle verlassen haben, darf ein junger Mann wieder hinein. Er wendet sich an MFC:

"Was ist los, Marcus?"


- Marcus Flavius Celtillus - 21.02.2018

"Siehst Du dieses blinkende Licht, dort am Ende des Tunnels? DAS ist der Gund meiner Sorge!"


- Marcus Piavonius Victorinix - 21.02.2018

"Dieses einfache Licht? Verstehe ich nicht..."


- Marcus Flavius Celtillus - 21.02.2018

Setzt sein geduldigstes Gesicht auf

"Überlege: Vor uns war noch niemand in dieser Höhle - zumindest seit langer Zeit nicht!
Wenn dort etwas blinkt, dann sind nicht wir die Ursache...Kennst Du die Sage von Attalaneía? Natürlich kenst Du sie..."


- Marcus Piavonius Victorinix - 21.02.2018

Runzelt die Stirn, antwortet dann:

"Die Insel, die von den Göttern zerstört - oder auch nur versenkt wurde? Ja natürlich kenne ich die Sage. Die Insel der Alten. Die Insel der Menschen, die von den Göttern abstammten, fliegen konnten, Tauchboote kannten? Elektiz....Oooooh! Ich ahne, was Du meinst. Eine alte Kraftquelle?"

Holt tief Luft

"Ich nehme an, dass das gesamte Gelände abgeriegelt wurde?"


- Marcus Flavius Celtillus - 22.02.2018

"Genau so! Eine Kraftquelle, deren Ursprung wir nicht kennen - und ja: Das gesamte Gebiet wurde inzwischen abgeriegelt. Wenn Du Dich traust, sind wir beide die ersten, die dort ihren Fuß hinein setzen. Seit möglicherweise tausenden von Jahren..."

Bei diesem Gedanken wird ihm beinahe übel...


- Marcus Flavius Celtillus - 24.02.2018

"Da leuchtet etwas, obwohl da nichts leuchten SOLLTE..."

Murmelt er und setzt zögernd seinen Fuß in den vom archäologischen Team freigelegten Gang...


- Administrator - 10.03.2018

Erst kommt ein Starker Wind auf und Plötzlich ist er wieder weg.

Dann ein Scheinbar Körperloses Flüstern im wind.


Seit ihr euch sicher das ihr schmerzhaft sterben wollt ? Der Nächste schritt wird ihr letzter sein.

Flüstert eine Junge unmenschliche Mädchen stimme die scheinbar keine Quelle hat und nicht menschlich ist und gleichzeitig dafür sorgt das sich bei jedem der sie hört sich die Haare am ganzen Körper aufstellen.


- Marcus Flavius Celtillus - 11.03.2018

Dem Ex-Kaiser stellen sich tatsächlich die Haare auf - weil ihm etwas kalt geworden ist. Er setzt sich. Im Schneidersitz.

"Spricht dort eine Ahnin? Eine Vorfahrin des Alten Volkes?"

Er empfindet keinerlei Angst. Wie auch? Er war in einer anderen Welt. Einer Welt, in der es das Reich nicht mehr gab. Das Zentrum der Hauptstadt, wie er es in der anderen Welt sah, glich einer archäologischen Ausgrabungsstätte. Das Haupt der Welt - Vernichtet! Menschen mit fremden Gesichtern, die in Alba Longa einmarschierten. Nur das dieses Alba Longa "Roma" genannt wurde. Die Eroberer hatten ihrerseits andere Eroberer verjagt. Die ersten Eroberer schienen Menschen zu sein, die sich "Germanen" nannten, die letzten nannten sich "Amerikaner". Also schliesst er, dass in einer parallelen Welt die Geschehnisse nicht zwangsläufig genau so verlaufen, wie in der eigenen, gewohnten Welt.
Da er dies alles erleben musste, als etwas, dass tatsächlich geschehen ist, schockt ihn nichts mehr. Nicht mehr wirklich.
Das Reich könnte untergehen? Ein unerträglicher Gedanke...



- Administrator - 11.03.2018

Quatsch kein Blödsinn, ich bin doch nicht tot.

Ich bin hier oben ist nur schwer für Menschen im dunklen zu sehen.

Und tatsächlich Hat Yukiko sich an eine Art Rohr Gehängt und beobachtet mit dem kopf nach unten aus dem Schwarz der Dunkelheit MFC, ein Einzelner Lichtstrahl von Außen verrät ihre Position.

Zusehen sind Nur ihre Kurz aufleuchtenden Pinken Augen die aber mehr den Katzenaugen in diesem Moment ähneln und durch einen Kräftigen Roten Schimmer hinterlegt sind.


Aber wenn du noch weiter Reingehst ohne schlüssel geht das ganze IL zu seinen Ahnen.


- Marcus Flavius Celtillus - 11.03.2018

Er antwortet entschieden

"So will ich Deinem Rat folgen und hier bleiben. Du sprichst von einem Schlüssel? Wo kann ich ihn finden?"


- Administrator - 11.03.2018

Lässt sich elegant und geräuschlos fallen und tritt dann ins Licht.

Wenn ich das wüsste hätte ich ihn mit gebracht es wird wohl nicht mehr viele geben und für gewöhnlich bestehen die aus verdammt vielen teilen die zusammengesteckt werden müssen, ich bezweifle das eure vorfahren so dumm waren einen kompletten schlüssel weiterzugeben vor dem ganzen hier.


- Marcus Flavius Celtillus - 11.03.2018

Lächelt, als er die "fremde! erkennt. Er wirkt nun mehr denn je wie ein verschusselter Professor. Wink

"Jetzt erkenne ich Euch, Ihr seid die..,na, wie sagt man doch gleich...ah ja! Die Vampirin, Ju...Juc...Jucico? Vaì dómna Asai?"

Das "c" spricht er aus wie ein "k", nur "Ju" klingt wie ""le jour"


- Administrator - 11.03.2018

Ich bin eine Urhybridin und Heiße Yukiko Kami Asai.

Aber schön das ihr euch an mich erinnert.


- Marcus Flavius Celtillus - 12.03.2018

"Oh ja, ich entsinne mich. Eine Frage, ohne unhöflch erscheinen zu wollen: Was ist eine Urhybridin?"

In Gedanken wiederholt er den Namen: "YukkikoKami Asai" Wink



- Administrator - 13.03.2018

Ein Ur wesen ist die erste Geborene Liene einer Spezies Also Reinblut die allererste Generation und somit der Ursprung der Rasse.

Ubd Hybriden sind Mischugen verschiedener Spezies in meinem Fall Werwolf und Vampir hauptsächlich aber nicht nur.