Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Imperium Ladinorum/Βασιλεία τῶν Λαδινων. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aulus Flavius Dentatus

Kaiserlicher Oberbefehlshaber

  • »Aulus Flavius Dentatus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Ephèbe

Beruf: General

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. August 2018, 01:52

Rechtsbruch

Man hat sehr wohl bemerkt, dass Kush die Neutralität des Reiches gebrochen hat. Aufklärungsdrohnen? Über Malacandra hätte man es noch als "wissenschaftlich" begründet bezeichnen können, allerdings darf so etwas nicht ohne Einwilligung des Reiches geschehen. Da aber auch über Pangaea geflogen wurde, ist dies ein Bruch des imperialen Hoheitsrechtes. Dieses eine Mal hat das Reich die Füße still gehalten - dies eine Mal!

Aulus Flavius Dentatus

Kaiserlicher Oberbefehlshaber

  • »Aulus Flavius Dentatus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Ephèbe

Beruf: General

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. September 2018, 14:12

Da der Vertrag mit Kush, die Insel Malacandra betreffend, von Kush einseitig gebrochen wurde; da weiters Kush auch jede Vermittlung durch ein neutrales Gericht abgelehnt hat; da Kush sich insgesamt nicht verhält, wie man dies international von einem Rechtsstaat erwarten würde; da Kush die Souveränität des Reiches verletzt hat, hat die Präfektur der Militärischen Angelegenheiten beschlossen, die Insel Malacandra zu einem Militär- und Flottenstützpunkt auszubauen.
Die an der schmalsten Stelle etwa 18,64 Meilen (27,59 km) breite Strasse von Malacandra ist auf ladinischer Seite, also bis zur Mitte der Fahrrinne, für kushitische Fahrzeuge gesperrt, es sei denn, sie seien in Seenot geraten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aulus Flavius Dentatus« (28. September 2018, 14:21)


Aulus Flavius Dentatus

Kaiserlicher Oberbefehlshaber

  • »Aulus Flavius Dentatus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Ephèbe

Beruf: General

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. September 2018, 14:22

Zur Verdeutlichung.


Beiträge: 159

Wohnort: Justinianopolis

Beruf: Schreiberin

  • Nachricht senden

4

Samstag, 29. September 2018, 08:03

Mit vollster Billigung der Reichsregierung:

Zwei Militärstützpunkte sind eingerichtet.

Schlachtschiffen landen schwere Abwehrgeschütze an. Ausserdem sind in beiden Stützpunkten etliche U-Boote stationiert, die die Insel innerhalb der Ladinischen Hoheitsgewässer überwachen.
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene

Aulus Flavius Dentatus

Kaiserlicher Oberbefehlshaber

  • »Aulus Flavius Dentatus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Ephèbe

Beruf: General

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Oktober 2018, 02:47

Schlachtschiffe sichern Malacandra.




Aulus Flavius Dentatus

Kaiserlicher Oberbefehlshaber

  • »Aulus Flavius Dentatus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Ephèbe

Beruf: General

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Oktober 2018, 02:49

Ebenso eine Flotille aus 50 Klein-Ubooten.




Marcus Flavius Celtillus

Citoyen und Dozent

Beiträge: 3 405

Wohnort: Alba Longa

Beruf: Gelehrter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Oktober 2018, 05:17

Aufmerksame Posten messen verstärkte Strahlung, können sich diese nicht erklären und melden sie sogleich.

Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helena Justina Falcata« (19. Oktober 2018, 23:05)


8

Sonntag, 14. Oktober 2018, 05:24

Die AsaiCorp Überprüft aufgrund der Meldung das Gebiet per Satellit da man eg mit dem Ladinischen System Verbunden ist Warnt man das sich gleich Racketen aus Ravenna Nähern und kurz darauf Hubschrauber.

Zeitgleich erklärt man die Situation.

Marcus Flavius Celtillus

Citoyen und Dozent

Beiträge: 3 405

Wohnort: Alba Longa

Beruf: Gelehrter

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 14. Oktober 2018, 05:35

Die Ladiner nehmen vorsichtig Stellung ein. Offenbar soll die Strahlungsquelle eliminiert werden. Sie haben keine Ahnung, was die Ursache der vermehrten Strahlung ist,nehmen aber erleichtert zur Kenntnis, dass diese Ursache wohl beseitigt werden kann.

Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte

10

Sonntag, 14. Oktober 2018, 05:47

Kurz nach Ankündigung treffen besagte Racketen ein man Kann sie sofort am Design der AsaiCorp zu Ordnen.

Es sind Zwölf Stück mit Glänzenden Köpfen sie Nähern sich einem Ziel in der Fahrrine auf den Satelliten bildern kann man erkennen wie das Reaktor Schiff auf Kush getroffen wird und Zerbricht.

Ohne Satelliten kann man Zwölf Hauptexplosionen wahrnehmen die Allerdings nicht Laut sind alleridings hell danach folgt eine Art Überlagernde Ketten Explosion gefolgt von dem Deutlichen Bruch Geräuschen von Metal.

Satelliten Bilder zeigen das das Schiff Sofort Untergeht und dadurch bleiben die Reaktoren Gekühlt das Wasser Blubbert einen Moment Stark legt sich aber schnell.

Soldaten Können Höhren wie das Metalbruch Geräusch Plötzlich gedämpft wird bis es von Wasser Geräuschen verschluckt wird.

Dann wird es Plötzlich Toten Still, einige Sekunden Später Hört man die Helikopter Langsam Näher Kommen.