Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steckbrief des Fürstentumes Accon.
#1
[brief=Syrene, 750]






Steckbrief des Fürstentumes Accon


Das Fürstentum Accon ist die nördlichste Besitzung des Königreiches Syrene an der Küste des östlichen Mediterraneums. Das Ländchen grenzt im Norden an das Königreich Comagena, welches, ebenso wie Syrene, ein Foederatus des Imperium Ladinorum ist. Administrativ ist es damit ein Bestandteil des Imperium Occidentalis, des ladinischen Westreiches. Im Süden grenzt das Fürstentum an die Ethnarchie Kenahu, die jüdische Autonomie, die ihrerseits wiederum zu Syrene gehört, sowie an die Volksrepublik Pentapolis, die ebenfalls zu den Foederatii des Imperiums gerechnet wird. Die Westgrenze bildet das Exarchat Lycabethos.

Accon ist in die Grafschaft (Cometatus) Accon, die dem Land den Namen gab, der Herrschaft von Ascalon und Acre, sowie der Grafschaft Edessa gegliedert.
Von seiner Hauptstadt Accon aus regiert Kronprinz Alexander Helios, Sohn der syrenischen Königin Arsinoé VII von Syrene und Bruder der Kronprinzessin Kleopatra Selene, nicht nur das Fürstentum und die Grafschaft gleichen Namens, er ist zugleich Statthalter seiner Mutter, der Königin, über die zu Syrene gehörenden Gebiete am östlichen Mittelmmer und am Grossen Südmeer. Als da wären: Die Ethnarchie Kenahu und die Fürstentümer Bactria und Seleukia sowie Parthenia (Provinz Suenet).

[Bild: i4004bnw52x.png]

[/brief]
[Bild: i2251biwj5v.png]
Βασιλοπούλησ  τησ Συρηνη
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste