Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine Reise durch Lycabethos
#1
Anthony begibt sich auf eine Rundreise durch das berühmt-berüchtigte Lycabethos. All diese Reisen sollen seinen Forschungen dienen. Doch wo soll er anfangen? Alle auf einmal geht nicht! Also hat er alle Stämme auf Zettel geschrieben und ausgelost:

Seine erste Studienreise soll ihn zu den Bituriges führen.
Zitieren
#2
Er erreicht bald Lycabethos, dann betritt er das Stammesgebiet der Bituriges. Sein Besuch hat er natürlich bei den entsprechenden Stellen (von denen er lernen möchte) angekündigt, er hat auch ein Gespräch mit dem Häuptling ausmachen können. Er ist ganz wild darauf mehr über den Stamm zu erfahren.
Zitieren
#3
Der Metropolianer ist nicht gerade unauffällig und so wird er bereits auf halben Weg von einem Begrüßungskommando von Bitruix in Empfang genommen und zum Häuptling gebracht.

"Ah, mein Lieber... Antoniu... Anthony ich habe deinen Brief bekommen, meine Leute auch. Scheinst ein schreib-lustiges Händchen zu haben.", scherzt er und nimmt zusammen mit Anthony Platz.

"Nun, Gutster, was genau kann ich für dich tun?"
[Bild: i2952bllvor.jpg]
Häuptling der Bituriges
Zitieren
#4
Als er vor dem Häuptling steht fühlt er sich wieder wie zuhause, der Häuptling ist Anthony "etwas" über den Kopf gewachsen (gefühlt ca. 5-8 cm), während die Ladiner alle genauso groß oder gar kleiner als Anthony sind, der mit seinen 175 cm in Metropolis etwas zu klein ist. (Für Anthonys Volksgruppe sind 177/178 Durchschnitt.)

"Danke für diesen freundlichen Empfang.", bedankt er sich zunächst. "Wie ich geschrieben habe, ich möchte gerne Eure Kultur kennen-lernen, Brauchtümer, Literatur, Musik, Tanz, Spiel, das Zusammenleben in der Familie..."
Zitieren
#5
"Du willst uns also ausspionieren, bis ins letzte Eckchen Privatsphäre schauen? Uns ins Bett folgen?... Finde ich gut.", scherzt Biturix und fängt an zu Lachen.
[Bild: i2952bllvor.jpg]
Häuptling der Bituriges
Zitieren
#6
Anthony lacht mit. Es ist etwas unangenehm für ihn, dass man seine Arbeit tatsächlich so ansehen könnte.

"Vielleicht nicht ins Bett, eher daneben.", scherzt er mit.
Zitieren
#7
Das Lächeln wird wieder breiter:

"Jüngelchen, neben meinem Bett gibt's nicht." Big Grin 8)
[Bild: i2952bllvor.jpg]
Häuptling der Bituriges
Zitieren
#8
"Gut zu wissen." Big Grin

Die beiden lachen noch einmal herzlich und dann geht's wieder zum "Geschäftlichen":

"Nun, wie sieht es aus, kann ich einen Einblick bekommen?"
Zitieren
#9
"Fühl' dich frei. Dein Interesse an uns ehrt mich und meinen Stamm. Du darfst dich frei bewegen und jeden fragen, der antwortet. Du darfst auch solange du bleiben wie du willst, ich habe dir ein wenig Platz in meinem Haus geschaffen."

Denkt sich: "Seit wann bin ich bitte so ein Poet?" Huh
[Bild: i2952bllvor.jpg]
Häuptling der Bituriges
Zitieren
#10
"Vielen Dank.", bedankt sich Anthony, er macht sich im Kopf einen Plan, was und wen er alles besuchen will.
Zitieren
#11
Eine kleine Delegation des Stammes der Namnetobriges erreicht das Land der Bituriges. Die Delegation unter ihrer Anführerin Cartimandua zeigt das Stammesbanner.

[Bild: i4338bms6is.png]
Cheffin des Stammes der Namnetobrigen und Gildenmeisterin der Weber
[Bild: i3925b050th.png]
Zitieren
#12
Natürlich wird Biturix über Cartimanduas Ankunft informiert, als sie das Dorf erreicht steht er bereits am Tor, um die Gäste zu begrüßen.

"Cartimandua! Werteste, wie geht's? Was verschlägt dich denn in dieses Loch?" Big Grin
[Bild: i2952bllvor.jpg]
Häuptling der Bituriges
Zitieren
#13
Ein Biturige, der sein Oppidum als Loch bezeichnet? Wo ist denn hier ein See? Big Grin Denkt Cartimandua.

"Biturix, altes Haus! Wie geht´s dir? Gut hoffe ich!
Habt ihr Bituriges noch nicht gehört, was in Alba Longa los ist?" Wink
Cheffin des Stammes der Namnetobrigen und Gildenmeisterin der Weber
[Bild: i3925b050th.png]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste