Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Simulatorische Frage
#1
Was denkt ihr wieviele Arbeiter kann die AsaiCorp wohl Höchstmöglich mit dem Derzeitigen Einkommen über Ladinien und Nutzung jedmöglicher Stelle Reduzieren?

Ich frage weil ich aus Malacandra sowas wie AsaiCorp City machen will Festung und Luxus Stadt in einem Aber allein der Rohbau dauert bei einer Minimal Crew von etwa 3-4 Tausend man ein Halbes Jahr ich will ein Mega Projekt so schnell wie möglich fertig bekommen vor allem hab ich dann Fertigungs Kapazität im Land und Ladinien eine Anlauf stelle für alles was sie Brauchen.
Zitieren
#2
Na ja, die Ladiner, die jetzt nicht mehr in Accon und Ravenna gebraucht werden, werden sicher gerne auf Malacandra weiterarbeiten. 3.000-4.000 Abreitskräfte dürftest Du also spielend engagieren können.
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#3
Dann komme ich grade mal auf 7.000 verdammt, rein rechnerisch brauch ich 22-32.000 arbeiter.
Zitieren
#4
War Malacandra nicht ein geschützter Ort?  Huh
[align=center]Duce Multena, Senator Syreniae

[Bild: i2248bn0xcx.jpg]
Zitieren
#5
Malacandra sollte laut Vertrag technologiefrei sein - der Vertrag wurde durch Kush gebrochen, die Insel muss durch uns erst bepflanzt und mit Tieren besiedelt werden. Wenn die Asai-Corp verspricht, unsere Umweltauflagen zu erfüllen - und das wird die Asai-Corp tun, kann es dort doch auch hochmodern zugehen. Warum denn nicht? Die Moderne haben wir uns erspart, geniessen wir die Postmoderne. Bei uns wird die Postmoderne garantiert ökologisch. Big Grin Mit ladinischem Flair... Wink

(17.01.2019, 14:42)Yukiko Kami Asai schrieb: Dann komme ich grade mal auf 7.000 verdammt, rein rechnerisch brauch ich 22-32.000 arbeiter.

Wird sich lösen lassen. Wir haben ein schönes Bevölkerungswachstum. Babyboomerjahre!  Idea  . Viele junge Leute, die Arbeit suchen. Also dürftest Du etwa 35.000.000 Leute einstellen können. Wirb in den entferntesten Provinzen und die jungen Leute werden sich auf die Calligae machen.
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#6
Das Ladinische Fällt diesmal beim Bauen aus allerdings wird dann für viele Ladiner ein Dauerhaftet Arbeitsplatz und für einige auch Neue Lebensräume entstehen.

Das wird Quasi Ladiniens Portal in die Zukunft und gleich zeitig ein Touristisches Ziel.

Dort wird nämlich Letztendlich auch verkauft und in verschiedenen Museen soll die Vergangenheit Malacandra's gezeigt werden.

Geschäfte für viele Handwerke ein Großes Einkaufzentrum.

Moderne und Vergangenheit.
Zitieren
#7
Das BAUEN ist natürlich Deine Sache, die Volksrepublik Pentapolis hält dies ja auch so. Wink
Hauptsache, die Umwelt wird geschont Smile
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#8
Ich erwecke mal dieses Thema wieder zum Leben, den ich hab momentan nicht die geringste Ahnung was ich hier machen soll.
Zitieren
#9
Um es so zu sagen: Wenn Deine Umbauten Malacandras lediglich die neue Hauptstadt beträfen, könnte MFC gut damit leben. Wink
Diocetissa Thivariae
[Bild: i3917b9m1uh.png][Bild: i2248bn0xcx.jpg][Bild: i2255bmymv1.png]
Zitieren
#10
Die Idee war ja Malacandra als ganzes in ein Juwel der AsaiCorp zu verwandeln und gleichzeit eine Synergie aus Modernster Technick und Harmonie der Natur zu schaffen.

Die Ganze Insel Sollte (Verborgen Natürlich) Sicher sein gegen Angriffe und gleichzeitig ein Touristen Magnet.
Zitieren
#11
Ich verstehe Dich ja. Aber die natürliche Form der Insel ist mir wichtig. Sie stammt aus einem Buch, in dem es um Atlantis ging, daher hänge ich an dieser Form.
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#12
Die Form ist mir mittlerweile so egal.
Zitieren
#13
Erhalte mir nur die Natur - die dürfte auch reichlich Touristen locken. Und dann: Frohes Schaffen! Wink
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste