Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ersuchen um eine Audienz
#1
Handlung:
Prinzessin Eirene von Phoenice lässt sich dem Imperator Orientalis und König von Phoenice melden.
Zitieren
#2
Der Kaiser des Ostens empfängt die Prinzessin. Statuengleich sitzt er auf seinem Thron. Er schaut eher in himmlische Sphären als auf den Erdboden...
[Bild: i3613bth4g3.png]
Zitieren
#3
Verneigt sich tief und entbietet eine Kußhand gen ihrer Stirn

"Herr!"
Zitieren
#4
Obgleich der Herrscher noch recht jung ist...

"Tochter! Was ist Dein Begehr?"
[Bild: i3613bth4g3.png]
Zitieren
#5
"Herr, ist es nicht so, dass auf der Wahlliste der Unabhängigen zwei Kandidaten standen und demgemäß beide Kandidaten in den Senat hätten einziehen müssen?"
Zitieren
#6
"So möchte ich es annehmen. So wie ja auch die Parteien mit einer gemeinsamen Liste antreten und dann die Senatoren anhand ihres Stimmgewichtes positionieren. Und wo ist nun das Problem?"
[Bild: i3613bth4g3.png]
Zitieren
#7
"Nun Herr, es ist nun aber so, dass die Dame Asai alle Stimmen für die Unabhängigen für sich beansprucht. Ich selbst habe daher, unter Protest, auf meine Kandidatur verzichtet. 
Und auch die Nationaldemokraten haben, ich weiß nicht, ob aus demselben Grund, ihre Ämter niedergelegt und möchten nun ihre jeweilige Heimat im Synkletos vertreten."
Zitieren
#8
Dem Herrscher entgleiten beinahe - beinahe! - die Gesichtszüge.

"Das bedeutet, wir verfügen derzeit über keine verantwortliche Regierung?"
[Bild: i3613bth4g3.png]
Zitieren
#9
"So ist es, oh Imperator! Die betreffenden Präfekturen sind derzeit nicht einmal kommissarisch besetzt."
Zitieren
#10
Handlung:
Sein Gesicht bleibt ausdruckslos. Auf ein leichtes Zucken der linken Augenbraue beugt sich ein Hofbeamter zum Herrscher herab, dieser flüstert beinahe Anordnungen in das Ohr des Beamten, welcher dann mit lauter Stimme verkündet:


"Βασιλεύς αὐτοκράτωρ Καῖσαρ, unser Herr der dreizehnte Apostel, der Stellvertreter Christi auf Erden und für die Paganes der Freund der Götter, wünschen UNVERZÜGLICH die Anwesenheit der Diener des Staates innerhalb der Regierung des Reiches am Hofe zu Justinianopolis!!!"
[Bild: i3613bth4g3.png]
Zitieren
#11
Handlung:
Tags darauf erscheinen die nationaldemokratischen Präfekten bei Hofe.
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#12
Handlung:
Man lässt sie warten. Stundenlang!
Zitieren
#13
Handlung:
Die Präfekten ahnen: Hier ist etwas im Busch!
[Bild: i6756b3jae2.png]
Ἄννα Κομνηνή δέσποινα μυτιλήνηκων
Lucomonissa (Fürstin) Anna Komnena von Mytilene
Zitieren
#14
Handlung:
Schliesslich werden sie vorgelassen
Zitieren
#15
Handlung:
Der αὐτοκράτωρ sitzt auf seinem Thron, welcher auf einer Empore steht. Er begüsst die Gäste nicht, sondern schaut über diese hinweg.
[Bild: i3613bth4g3.png]
Zitieren
#16
Handlung:
Niketas ist Syrener und die syrenischen Gepflogenheiten: Er verneigt sich tief und entbietet den Gruß:

"Erhabener Herrscher! Ich grüsse Euch und möchte meiner Freude Ausdruck verleihen, Euer Majestäten Diener sein zu dürfen!"
Νικήτας Χωνιάτης
Zitieren
#17
trifft ebenfalls ein.
Praefectus de Re Militaria
Fürst von Tarraco
Consul Occidentalis
Proconsul von Vitellia Secunda

[Bild: i6642bs0gto.png]
Zitieren
#18
(06.11.2019, 01:46)Lucius Cornelius Sulla schrieb: trifft ebenfalls ein.

"Ich grüße Euch, ehrenwerter Consul Lucius Cornelius Sulla!"

Handlung:
Spricht nun wieder einen Hofbeamten an
[Bild: i3613bth4g3.png]
Zitieren
#19
Handlung:
Dieser neigt sich seinem Herrn zu, vernimmt dessen Worte um dann zu verkünden:

"Seine Majestät sind sehr ungehalten über die Pflichtvergessenheit nationaldemokratischer Senatoren. Sich ohne Erklärung aus dem Amt zu entfernen ist dem Reiche nicht dienlich.
Ob und wenn ein Mitglied des Parlamentes, in diesem Falle des Synkletos, gleichzeitig auch Präfekt sein kann, sollen die beiden Kammern unter sich aushandeln.
Seine Majestät erwarten die sofortige Wiederaufnahme der Amtsgeschäfte durch die Präfekten der Nationaldemokraten. Ihr dürft Euch nun zurück ziehen!"
Zitieren
#20
Handlung:
Wendet sich erneut an Sulla. Lächelnd.

"Ehrenwerter Consul, wie schön, Euch in Justinianopollis begrüssen zu dürfen. Nehmt doch bitte Platz!"

Handlung:
Der Herrscher steigt von der Empore hinab, ein kurzer Wink und die Hofbeamten entfernen sich, während Honorius dem Consul einen Platz in einer Sitzgruppe unterhalb der Empore anbietet.
[Bild: i3613bth4g3.png]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste