Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erstes Treffen während der Constituante
#81
Wer sich die Mosaike im kaiserlichen Palast angesehen hat, ahnt, dass noch mehr Gäste erwartet werden.

[Bild: claudiaimperatrix.jpg]



Und so trudelt auch die Königin von Syrene ein...erwartungsgemäß pompös Big Grin

[Bild: arsinoeshopping.jpg]
[Bild: i2251biwj5v.png]

Ἀρσινόη Θεά Φιλοπάτωρ
Zitieren
#82
Erscheint nun ebenfalls - und zählt Arsinoés Sänftenträger..."8...10...12...." stellt sie befriedigt fest. "Kein 16T (Träger) - Modell..." Big Grin
Kaiserinmutter
"Die Hand an der Wiege regiert die Welt!"
Zitieren
#83
Sirena,'index.php?page=Thread&postID=4024#post4024 schrieb:
Lady Enigma,'index.php?page=Thread&postID=4015#post4015 schrieb:das ist jetzt wirklich interessant....

Ich Grüße Sie.
Gästin fern des Golfes von Ireta seit auch mir gegrüsst,ich hoffe dies Speisung in Ephebe mundet Euch - ich sehe den Fischen sei Dank nur minimalste Artgenossen an Speisen...vermutlich importierte SchwippSchwager Schuppentiere...
Danke. Wir müssen uns bei Gelegenheit mal über Ihr Volk unterhalten. Kennen Sie beispielsweise einen Großneptun?
Steht auch geschrieben
pflückt nicht die Blumen, sind lebende Wesen
Die Zeichen vermögen nichts gegen den Wind.
Denn der Wind kann nicht lesen.
Zitieren
#84
schaut sich den Auftrieb, den die Königin von Syrene verursacht mit leichtem Grinsen an und fragt sich, warum sich manche Mächtige nicht auf das wesentliche beschränken können... Aber wers braucht... Big Grin
Steht auch geschrieben
pflückt nicht die Blumen, sind lebende Wesen
Die Zeichen vermögen nichts gegen den Wind.
Denn der Wind kann nicht lesen.
Zitieren
#85
Besieht sich das Schauspiel grinsend

Ἀρσινόη, wer könnt´s auch anders sein! He, Arsini...kommt doch zu uns.."
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#86
Intoniert

"βασίλισσα Ἀρσινόη, aus dem erlauchten Hause der Antiocheíden, nach dem Willen der Götter Königin von Syrene, Hohepriesterin der Isis, Herrin des östlichen und des westlichen Landes, Herrin beider Länder, Herrin von Binsen und Biene..."
Zitieren
#87
Entsteigt ihrer Sänfte und gurrt...

"...Θεά Φιλοπάτωρ...etc. etc. ...Haloo Marcus. Schön wieder in der imperialen Hauptstadt zu sein.

Heiligkeit, Majestäten..."

Verneigt sich auch vor der ihr unbekannten Lady... Smile
[Bild: i2251biwj5v.png]

Ἀρσινόη Θεά Φιλοπάτωρ
Zitieren
#88
Wendet sich flüsternd an die Lady

"Und das sind nicht mal alle ihre Titel...." Smile

Dann an Arsinoé

"Titelreiche....ääähm Hochverehrte Freundin....."

Macht eine einladende Geste
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#89
beschaut sich die Szenerie und schüttelt den Kopf
*Denkt: Gut das mir solch unauffälliges Auftreten ab geht,aber wer's nötig hat.*
steuert auf den weißbärtigen Mann zu

Majestät Idris I. ?Willkommen im Reich von Ephebé,als Königin von Edonien erfreut es mich besonders meinen nördlichen Nachbarn kennenzulernen..
Zitieren
#90
Die Kaiserin erscheint, lediglich mit zwei Zofen im Schlepptau. Lächelnd geht sie zu ihrer Schwiegermutter Ariadne und verneigt sich vor ihr eherbietig. Wink
Claudia Flavia Rufina Imperatrix Augusta
"Die Hand an der Wiege regiert die Welt!"
Zitieren
#91
Neigt sich zum aquatropolitanischen Gast

"Entschuldigt mich bitte kurz, ich möchte meine Gattin begrüßen..."

Geht zu seiner Mutter und zu seiner Gattin, verneigt sich ebenfalls eherbietig und nimmt dann beide Hände seiner Gattin um diese kurz zu küssen...

"Herrin meines Hauses...."
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#92
"Mein Gemahl und Gebieter..."

Verneigt sich, aber nur leicht und das Wörtchen "Gebieter" mit gelindem Spott aussprechend.... Big Grin
Claudia Flavia Rufina Imperatrix Augusta
"Die Hand an der Wiege regiert die Welt!"
Zitieren
#93
Grinst breit - insbesondere bei dem Wort "Gebieter"...

"Darf ich Dir unseren Gast aus Aquatropolis vorstellen?"

Woraufhin er die Kaiserin zu Lady Enigma führt

"Darf ich vorstellen? Lady Enigma, eine Vertraute des Grossneptuns...meine Gattin, Claudia Flavia Rufin, die Herrin dieses Reiches...und meine Herrin, so ganz nebenbei."

Letzteres mit gutwilligem Spott Big Grin
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#94
Berenike I. von Edonia,'index.php?page=Thread&postID=4051#post4051 schrieb:Majestät Idris I. ?Willkommen im Reich von Ephebé,als Königin von Edonien erfreut es mich besonders meinen nördlichen Nachbarn kennenzulernen..
bekommt verzückt grosse Augen
Ich grüsse Euch Majestät,es ist mir eine grosse Freude deutet einen Handkuss an und neigt leicht den Kopf ihr zu Ehren
Zitieren
#95
Beobachtet die Szenerie zwischen Berenike und Idris lächelnd.

"Eigentlich schade, dass der Mann bereits verheiratet ist...er wäre Berenikes würdig...." denkt die Königin... Wink
[Bild: i2251biwj5v.png]

Ἀρσινόη Θεά Φιλοπάτωρ
Zitieren
#96
salutiert dem Kaiserpaar...

Ich bedanke mich für den freundlichen Empfang.

Mal ehrlich, langsam verliere ich den Überblick über die ganzen hiesigen Würdenträger.

Vermutlich alle fürchtbar wichtig.... Wink

Das mit der vertrauten des Großneptuns... ähhh.... nachdem ich ihn aus dem Reich gejagt habe fürchte ich, daß das nicht mehr zutrifft. Allerdings stehe ich weiterhin fest zu seinem Ziel.



deutet eine Verbeugung gegen Arsinoe an...

Geanna Enigma mein Name, Mitglied des aquatropolitanischen Reichsrates.
Steht auch geschrieben
pflückt nicht die Blumen, sind lebende Wesen
Die Zeichen vermögen nichts gegen den Wind.
Denn der Wind kann nicht lesen.
Zitieren
#97
Beobachtet lächelnd das Salutieren und wendet sich dann an die Lady

"Es ist auch gar nicht schwer, hier den Überblick zu verlieren...ich versuch´s trotzdem mal. Marcus, Du gestattest doch?"

Wartet allerdings die "Einverständniserklärung" des Kaisers gar nicht erst ab.

Zunächst haben wir da die Oberhäupter der Reichsländer: Den Pontifex für Nemi, M.F.C. für Ephèbe, Deukalion für Eturäa, wobei er wiederum für insgesamt 22 kleine Königreiche spricht und Primus Tinnitus für das grösste Reichsland Outre Mèr-Landinia.

Berenike und ich sind die Königinnen von zwei der insgesamt drei Königreiche, in die nun wiederum Ephèbe gegliedert ist. Das dritte ist Vitellia und untersteht Marcus...damit sind wir aber noch nicht fertig: Die Lucomonen und Lucomoninnen, das heisst die Fürsten, sind noch gar nicht aufgetaucht. Die Lucomonin von Alexandria, Amenirdis Deja, im Königreich Edonia (oben im Norden, Reichsland Ephèbe) etwa...nicht genannt die Adeligen ohne Territorium...Prinzipiell einfach...genau wie unser Münzsystem..." scherzt Arsinoé Wink
[Bild: i2251biwj5v.png]

Ἀρσινόη Θεά Φιλοπάτωρ
Zitieren
#98
Zitat:Geanna Enigma mein Name, Mitglied des aquatropolitanischen Reichsrates
"Sagt, stammt Euer Vorname aus der Sprache der Hebräer?"
[Bild: i2251biwj5v.png]

Ἀρσινόη Θεά Φιλοπάτωρ
Zitieren
#99
lauscht der Königin und ist erfreut über die Ähnlichkeiten zu Kush
Zitieren
@Arsinoe: Sie sind also die Herrscherin eines Teils eines Teilreiches....

Und das ist effektiv? Aber gut, es scheint ja zu funktionieren.

Mich hat nur dieser... na ja.... etwas pompöse Auftritt gewundert,

sowas ist bei uns eher unüblich... .

Was die Herkunft meines Vornamens angeht, ich bin zwar leidlich gut im entwickeln von biologischen Massenvernichtungswaffen und ...Experimenteller Chirurgie...

aber von sowas hab ich keine Ahnung.
Steht auch geschrieben
pflückt nicht die Blumen, sind lebende Wesen
Die Zeichen vermögen nichts gegen den Wind.
Denn der Wind kann nicht lesen.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste