Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleines Rennen zwischendurch
#1
Im Amphitheater findet ein kleines Wochenend-Iehwändt statt.
Viel Volk, nach Rängen und Ständen hübsch geordnet, nimmt Platz.
Zitieren
#2
nimmt einen Platz neben Su Serva ein, seine beiden Begleiter platzieren sich zur Rechten und zur Linken
Gesandter des vereinigten Kaiserreichs Devon-Cumberland
Zitieren
#3
sieht in die Arena hinunter...
Gesandter des vereinigten Kaiserreichs Devon-Cumberland
Zitieren
#4
Su Serva, die nun immer aufgeregter scheint, meint zum hohen Herren

"Ihr sollt wissen, ich bin Euch dankbar. Nur Eurer hohen Stellung verdanke ich es, dass ich so nahe, gleich auf den ersten Rängen, wo sonst nur die Clarissimi und Senatoren sitzen, zusehen darf..."


Um dann heftig den Gespannen zu zuwinken, die zu den Klängen der Fanfaren in die Arena kommen. Der Jubel der Zuschauer ist unbeschreiblich.
Zitieren
#5
"Die Roten! Die Grünen! Die Blauen! Die Weissen!"

Schallt es von den Rängen, je nachdem wo die Sympathien liegen, lauthals, begleitet von Hochrufen und Spottgesängen

"Die Grünen - Pah! Die können doch gar nichts! Wer hält schon zu den Grünen? Salami-Pferde!"


Schreit Su geredezu in das weite Rund der Arena
Zitieren
#6
Julia Flavia Domitilla, Cousine des Kaisers, Hohepriesterin der Diana, Legatin der Provinz Vitellia Prima und Verwalterin der Diözese Aigai ist ebenfalls in die Hauptstadt gereist und erwartet schon leicht ungeduldig den Beginn des Rennens.
Die lautstarke Reaktion der Bediensteten, die sich offensichtlich als Fremdenführerin für einen Gast von Rang und aus dem Ausland hervor tut, lässt sie breit lächeln.
[Bild: i2249b4k6na.png]
Lucomonissa et Cometessa et Senatorissa Aigaiae
[Bild: i2248bn0xcx.jpg]
Zitieren
#7
Auf Grund einer ellenlangen Senatssitzung, einige seiner hoch ehrenwerten Senatskollegen waren ermüdende Langweiler, denen man alles von Alpha bis Omega erklären musste, kommt Sulla etwas zuspät um das Wagenrennen eröffnen zu können. Er hatte sogar eine Eilsänfte genommen um nicht allzu viel Zeit vergehen zu lassen.
Praefectus de Re Militaria
Fürst von Tarraco
Consul Occidentalis
Proconsul von Vitellia Secunda

[Bild: i6642bs0gto.png]
Zitieren
#8
Su stupste den Herrn aus Devon leicht, aber aufgeregt an:

"Lucius Cornelius Sulla! Proconsul der Diözese Ephèbe und Statthalter dieser Provinz, von Vitellia Secunda. Wenn der Kaiser sich im Ausland aufhält auch schon mal des Kaisers Stellvertreter."

Mit diesen Worten deutete sie auf den Proconsul, dabei nicht den Zeigefinger sondern den kleinen Finger benutzend, ein Manierismus, den sie sich von den Clarissimi, dem Adel des Landes, abgeschaut hatte.
Zitieren
#9
Clarissimi, Equites, Cives,

Ich habe die Ehre und das Vergnügen euch im Namen unserer Kaisers Marcus Flavius Celtillus dieses Rennen zu geben.

lässt darauf hin als Startsignal ein Tuch in die Arena von seiner Loge aus gleiten.
Praefectus de Re Militaria
Fürst von Tarraco
Consul Occidentalis
Proconsul von Vitellia Secunda

[Bild: i6642bs0gto.png]
Zitieren
#10
Hochrufe auf den Proconsul und den Kaiser mischten sich mit Spottgesängen auf jeweils gegnerische Gespanne. Die Lautstärke und die Stimmung stiegen an.

Zu Beginn der ersten Runde zogen die Weissen stark nach vorne, gefolgt von den Grünen mit grösserem Abstand, denen wiederum die Blauen dicht auf den Fersen waren, währen die Roten wirkten, als wären sie noch gar nicht ganz wach.
Zitieren
#11
Währenddessen zog ein mobiler Koch seine Runden



"Otternasen, heisse Würsten...nur zwei Asse das Stück...und damit treibe ich mich selbst in den Ruin....Otternasen..."
Wirt des "Chez Bratfix und Angehöriger des Collegium Cauponium
[Bild: i3920bltssk.png]
Zitieren
#12
Diskret wurde dem Proconsul noch während der ersten Runde ein Schreiben des Kaisers überbracht.

[brief=Reich,750]

Ephèbe-Stadt, den 01.06.2013/2766, zur fünften Stunde, im Palatinum.

Wir, Marcus Flavius Celtillus, Imperator Augustus Caesar, Pontifex Maximus, Optimus Princeps, Pater Patriae, Censor,
ernennen
Lucius Cornelius Sulla

zu Unserem Stellvertreter während Unseres Staatsbesuches in Sylfaen. Ihm ist zu gehorchen, als kämen seine Worte aus Unserem Munde, denn er genießt Unser Vertrauen.
[Bild: photo-55-4bb1c6a9.gif]
[Bild: photo-816-0d791b3b.png] [/brief]

Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#13
nimmt das Schreiben entgegen und lächelt kurz.
Praefectus de Re Militaria
Fürst von Tarraco
Consul Occidentalis
Proconsul von Vitellia Secunda

[Bild: i6642bs0gto.png]
Zitieren
#14
Su Serva,'index.php?page=Thread&postID=9295#post9295 schrieb:Su stupste den Herrn aus Devon leicht, aber aufgeregt an:

"Lucius Cornelius Sulla! Proconsul der Diözese Ephèbe und Statthalter dieser Provinz, von Vitellia Secunda. Wenn der Kaiser sich im Ausland aufhält auch schon mal des Kaisers Stellvertreter."

Mit diesen Worten deutete sie auf den Proconsul, dabei nicht den Zeigefinger sondern den kleinen Finger benutzend, ein Manierismus, den sie sich von den Clarissimi, dem Adel des Landes, abgeschaut hatte.

betrachtet den Proconsul

Interessant, befinden sich noch andere bedeutende Persönlichkeiten im Publikum ?

Bratfix,'index.php?page=Thread&postID=9298#post9298 schrieb:Währenddessen zog ein mobiler Koch seine Runden


"Otternasen, heisse Würsten...nur zwei Asse das Stück...und damit treibe ich mich selbst in den Ruin....Otternasen..."

überlegt kurz ob er etwas essen sollte beschließt dann aber auf Fastfood zu verzichten und sich lieber später in größerem Umfang den Landesspezialitäten zu widmen
Gesandter des vereinigten Kaiserreichs Devon-Cumberland
Zitieren
#15
Su schaute sich suchend in den Rängen des Adels um. Natürlich immer noch ein wenig aufgeregt.



"Oh ja! Da vorne ist die Cousine des Kaisers, Julia Flavia Domitilla, Hohepriesterin der Diana und Statthalterin der Provinz Vitellia Secunda und Diocetissa von Aigai. Oh, und da! Audata, die Königin der Denteleter. Konstantin, König der Dacer, der Präsident der Pentapolis ist auch da. Ah...Zenobia, Königin von Anat...wie es ausschaut sind beinahe alle Fürsten und Oberhäupter der Klientelstaaten hier..."
Zitieren
#16
Der König der Dacer grüsst in die Runde, insbesondere in die Richtung der Loge. Er ist ist ein wenig verstimmt, da "seine" Roten heute wohl nicht so gut im Rennen liegen.
[Bild: i2253b4wo3x.png]
Regele Dacilór et senator
[Bild: i2248bn0xcx.jpg]
Zitieren
#17
Zenobia, Königin von Palmyra (auch unter dem Namen Königreich Anat bekannt), grüsst in die Runde der anderen Klientelfürsten und besonders natürlich zur Loge des Proconsuls.
[Bild: i2252b6d8s6.png]
Regina, βασίλισσα
Zitieren
#18
versucht sich möglichst alle Namen und Gesichter zu merken und widmet seine Aufmerksamkeit dann wieder dem Rennen...
Gesandter des vereinigten Kaiserreichs Devon-Cumberland
Zitieren
#19
Julia musterte den Fremden möglichst unauffällig. Offenbar ein Ausländer...Angehöriger des Kleinen Volkes im Ausland? Er musste von Adel sein, also grüsste sie ihn höflich lächelnd mit ihrem Fächer. Fächer waren schon seit einiger Zeit hoch in Mode, seit die Kaiserin diese aus Palatina in die Gesellschaft eingeführt hatte. Und natürlich grüsste sie den Ausländer, schliesslich war sie ja Angehörige des Kaiserhauses.
[Bild: i2249b4k6na.png]
Lucomonissa et Cometessa et Senatorissa Aigaiae
[Bild: i2248bn0xcx.jpg]
Zitieren
#20
bemerkt den Gruß der Cousine des Kaisers und erwidert diesen mit einem höflichen Nicken
Gesandter des vereinigten Kaiserreichs Devon-Cumberland
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste