Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pentapolianisches Parlament
#1
Das Pentapolianische Parlament
[Bild: 640px-Finlands_riksdag_i_Helsingfors._2008-10-27.jpg]
(Attribution 2.5 Denmark/Magnus Fröderberg/norden.org)


[brief]Zusammensetzung der Häuser

Der Demokratische Rat

Feste Sitze: 250

Vereinigte Soziale Allianz der Arbeiter (VSAA): 215
Unabhängigkeitspartei: 32
Metropolisten: 3

The House of Commons ABGESCHAFFT

Sitze: 175

Kommunistische Partei: 95
Sozialdemokratische Partei: 47
Demokratische Partei: 33

[/brief]
Zitieren
#2
Folgende Änderungen sollen an dem Gesetz vorgenommen werden:

Änderungen
Erweiterungen

[brief]
Gesetz über die Verkehrsinfrastruktur der Föderativen Republik Pentapolis



Dieses Gesetz soll die Verkehrsinfrastruktur zwischen den Städten der Republik regeln und so eine bessere Verbindung zwischen den Bürgern der Republik herstellen.


Teil 1 Straßen:


§1 Föderationsstraßen:
(1) Die Föderative Republik Pentapolis richtet Föderationsstraßen ein.
(2) Diese Straßen sind sowohl Fußwege, Fahrradwege als auch für Fahrzeuge begehbar/befahrbar.
(3) Dabei sind die Fußwege und Fahrradwege als auch die Verkehrsstraße voneinander mit Absperrungen zu trennen.
(4) Das Innenministerium führt Aufsicht über die Föderationsstraßen und hat für die Wartung, Verbesserung und Instandhaltung der Straßen zu sorgen.


§2 Verbindung zwischen den Städten, Versorgung:
(1) Es werden Föderationsstraßen zwischen allen Städten, Dörfern und Gemeinden der Republik errichtet.
(2) Entlang der Föderationsstraßen werden Versorgungspunkte errichtet, die Reisende mit allem Notwendigen versorgen sollen.


§3 Sicherheitskräfte und Rettungskräfte:
(1) Die Föderationspolizei führt die Aufsicht über die Föderationsstraßen.
(2) Die Rettungskräfte der Föderation, sowohl für die Brandbekämpfung und den Katastrophenschutz, als auch die medizinischen Rettungskräfte führen ihre Aufgaben auf den Föderationsstraßen aus.
(3) Die Einsatzkräfte des Absatzes 1 und 2 haben an jedem Versorgungspunkt einen Sitz.
(4) Die Sicherheits- und Rettungskräfte der Städte sind ebenfalls zur Hilfe verpflichtet, wenn es notwendig ist.


Teil 2 Binnenschifffahrt:



§4 Föderationsrecht:
(1) Die befahrbaren Flüsse der Republik, die der Binnenschifffahrt dienen sind Wasserstraßen der Föderation und damit der Republik unterstellt.
(2) Über die Wasserstraßen der Föderation führt das Innenministerium die Aufsicht.
(3) Schiffen kann der Zugang zu den Wasserstraßen der Föderation versagt werden, wenn eine Verschmutzung des Wassers, der Umwelt oder ein anderer Umweltschaden droht, das Schiff bewaffnet ist, oder andere Umstände, besonders Sicherheitstechnischer und Umstände des Bürgerschutzes es nicht zulassen.
(4) Die Binnenschifffahrt dient friedlichen Zwecken.


§5 Häfen:
(1) Die Häfen unterstehen dem Schutz des Wirtschaftsministeriums.
(2) Kleine Häfen von Dörfern und Gemeinden unterstehen dem besonderen Schutz und der Förderung durch die Republik.
(3) Der Umschlag von Waffen über pentapolianische Häfen ist untersagt, ausnahmen erteilt der demokratische Rat nur aufgrund des Zivilschutzes und aufgrund einer Notlage des Imperiums.
(4) Die Neugründung von Häfen sind dem Präsidenten zu melden.


§6 Zulassung von Handessschiffen:
(1) Die Handelsschiffe sind beim Präsidenten anzumelden.
(2) Handelsschiffe sind so zu bauen, dass sie keine Umweltschäden anrichten und sind unbewaffnet, im Imperium führen sie die Handelsflagge und die Nationalflagge der Republik, außerhalb des Imperiums führen sie die Imperiale Flagge mit.
(3) Die Werften der Republik unterstehen dem Innenministerium, es sind in jeder der fünf Städte eine zu errichten. Die Ausnahme ist Tomis.


§7 Küstenwache:
(1) Die Binnengewässer werden von der Küstenwache der Republik geschützt.
(2) Die Küstenwache übernimmt sowohl die Sicherheitsaufgaben als auch die Rettungsaufgaben auf den Binnengewässern der Republik.
(3) Die Küstenwache hat in jeder der fünf Städte einen Sitz und soll auch in jedem größeren Hafen einen Sitz haben. Die Ausnahme ist Tomis.


Teil 3 Lauffahrt innerhalb der Republik


§8 Aufsicht über den Luftraum:
(1) Die Aufsicht über den Luftraum führt das Außenministerium der Republik.
(2) Alle Aufgaben bezüglich des Luftraums der Republik ist Sache der Föderation.
(3) Allen Luftfahrzeugen kann der Zugang zum Luftraum der Republik versagt werden, wenn Umweltschäden Drohen oder der Verdacht besteht, dass der Bürgerschutz gefährdet ist.
(4) Die Luftfahrt dient friedlichen Zwecken.


§9 Start und Landepunkte:
(1) Die Republik richtet für alle möglichen Fluggeräte Start und Landepunkte in den fünf Städten ein.
(2) Zentrale Start und Landepunkte sind diejenigen in Apollonia.
(3) Die Start und Landepunkte unterstehen der Aufsicht des Innenministeriums.
(4) Für Umschlag von Waffen über diese Punkte werden die Bestimmungen für Häfen übernommen.
(5) Der Neubau solcher Punkte sind dem Präsidenten zu melden.


§10 Zulassung von Fluggeräten, Produktionsstandorte:
(1) Die Zulassung von Fluggeräten obliegt dem Außenministerium.
(2) Die Entwicklung neuer Fluggeräte ist dem Technologieministerium zu melden.
(3) Die Produktionsstandorte unterstehen der Aufsicht des Präsidenten, Vizepräsidenten und Premierministers. Es soll in jeder Gründungsstadt ein Standort gebaut werden.
(4) Der Neubau eines Produktionsstandortes ist dem Präsidenten zu melden.


Teil 4 Schienenverkehr

§11 Das föderale Schienennetz:
(1) Die Föderative Republik Pentapolis richtet ein föderationsweites Schienennetz ein, welches als „föderales Schienennetz“ bezeichnet werden wird.
(2) Das föderale Schienennetz liegt in der Zuständigkeit der Föderation.
(3) Das föderale Schienennetz dient dem Zugverkehr der Föderation und der Befahrung durch Schienenfahrzeugen von Außen.
(4) Das Innenministerium führt Aufsicht über das föderale Schienennetz, es ist ebenfalls für die Wartung und Modernisierung des föderalen Schienennetzes zuständig.

§12 Verbindung zwischen den Städten, Bahnhöfe:
(1) Das föderale Schienennetz wird so gelegt, dass es alle Gemeinden der Föderation verbindet. Das föderale Schienennetz soll eine Zugverbindung mit den Königreichen Anat und Syrene herstellen.
(2) Jede Gemeinde erhält mindestens einen eigenen Bahnhof am föderalen Schienennetz. Es werden Bahnhöfe eingerichtet, die an allen Schienen eingerichtet werden, die nach Außen und oder nach Innen führen, an den Kontrollen für die Schienenfahrzeuge eingerichtet werden.

§13 Züge:
(1) Die Güterzüge der Föderation werden vom Wirtschaftsministerium verwaltet, die Zulassung neuer Güterzüge und der Bau und die Planung des Einsatz der Züge wird vom Wirtschaftsministerium durchgeführt.
(2) Die Personenzüge der Föderation werden vom Innenministerium verwaltet, die Zulassung neuer Personenzüge und der Bau und die Planung des Einsatzes der Züge wird vom Innenministerium vorgenommen.
(3) Alle Züge der Föderation werden beim Innenministerium registriert.

§14 Zugangsverbot:
(1) Allen Schienenfahrzeugen kann der Zugang zum föderalen Schienennetz der Republik versagt werden, wenn Umweltschäden Drohen oder der Verdacht besteht, dass der Bürgerschutz gefährdet ist.

Teil 5 Automobile

§15 Automobile der Föderation:
(1) Alle Automobile der Föderativen Republik Pentapolis werden vom Innenministerium erfasst und registriert.
(2) Alle Automobile der Föderativen Republik Pentapolis müssen elektrisch angetrieben werden.
(3) In der Föderativen Republik Pentapolis herrscht Linksverkehr.

§16 Andere Fahrzeuge:
(1) Fahrzeugen von Außen ist es untersagt in der Föderativen Republik Pentapolis zu fahren, wenn sie nicht elektrisch angetrieben werden.
(2) Fahrzeugen, denen es nach Absatz 1 untersagt ist in der Föderativen Republik Pentapolis zu fahren werden in einem Automobillager abgestellt und dem Besitzer beim Verlassen des Landes erstattet, wenn der Besitzer Pentapolis an einem anderen Ort verlässt als er betritt wird das Fahrzeug zu jener Straße transportiert wo er Pentapolis verlassen möchte, der Transport findet ohne Aktivierung des Fahrzeugmotors statt.
(3) Den Fahrern von Fahrzeugen nach Absatz 1 ist es untersagt den Motor länger als unbedingt notwendig innerhalb von Pentapolis laufen zu lassen.


Teil 6 Allgemeines

§17
Verkehrsministerium:
Bei Errichtung eines Verkehrsministeriums gehen alle Befugnisse des Innenministeriums, mit Ausnahme der Aufsicht über Start und Landepunkte, sowie die Aufsicht über die Sicherheitskräfte und Rettungskräfte auf das Verkehrsministerium über. Die Rechte des Wirtschaftsministeriums und des Außenministeriums bleiben unberührt.

§18 Inkrafttreten:
Das Gesetz tritt gemäß der verfassungsrechtlichen Bestimmungen in Kraft.
[/brief]
Zitieren
#3
Das neu gewählte Parlament und die neu gewählte Regierung versammeln sich im Plenarsaal des Demokratischen Rates zur Amtseinführung:

Der Chief Justice betritt den Saal, alle erheben sich. Als er den Platz des Vorsitzenden erreich erklärt er: "Vielen Dank, bitte setzt Euch."

"Ich eröffne damit die Amtseinführung des gestern gewählten Demokratischen Rates und der gestern gewählten Regierung der Volksrepublik Pentapolis, zunächst verlese ich die Sitzverteilung dieser Kammer und die Volkswahlergebnisse der Regierungsmitglieder:

Delegierte insgesamt: 250

Die Vereinigte Soziale Allianz der Arbeiter: 215 Delegierte

Die Freie Partei der Liberalen und die Imperiale Partei von Pentapolis jeweils 0 Delegierte

Die Unabhängigkeitspartei: 32 Delegierte

und die Metropolisten: 3 Delegierte


Der Präsident der Republik: Dr. Edvart Šcodar 92% der Stimmen


Der Vizepräsident der Republik: Emil Pivonka 90% der Stimmen


Der Premierminister der Republik: Jan Svoboda 89% der Stimmen

und nun bitte euch alle, sich zu erheben und mir den Amtseid nachzusprechen:

I, do solemnly affirm that I will support and defend the Constitution and laws of the Peoples Republic of Pentapolis against all enemies, foreign and domestic; that I will bear true faith and allegiance to the same; that I take this obligation freely, without any mental reservation or purpose of evasion; and that I will well and faithfully discharge the duties of the office on which I am about to enter.

Yo, afirmo solemnemente que apoyaré y defenderé la Constitución y las leyes de la República Popular de Pentápolis contra todos los enemigos, extranjeros y domésticos; Que tendré verdadera fe y lealtad a la misma; Que acepto esta obligación libremente, sin ninguna reserva mental ni propósito de evasión; Y que yo cumpliré fielmente los deberes de la oficina en la cual estoy a punto de entrar."

Dann kommen die Mitglieder der Regierung dran: als erstes der Vizepräsident, dann der Präsident und dann der Premierminister. Alle drei legen den Eid in den beiden Sprachen ab und werden von dem Chief Justice beglückwünscht, ehe das Parlament für jeden der drei Standig Ovations leistet. Anschließend verlässt der Chief Justice die Sitzung und der Präsident übernimmt den Vorsitz.

"Vielen Dank, bitte setzt euch. Ich eröffne die konstituierende Sitzung des pentapolianischen Parlamentes für das Jahr 5. Ich rufe den Rat zur Ordnung.", dann erhebt er sich:

"Im Namen der Regierung bedanke ich mich bim hohen Volk für die Bestätigung unserer Ämter und ich will einen Erfolg verkünden: Am Ende des Jahres, nach der Vereinigung unserer Parteien, saß hier allein eine Partei, die VSAA. Nun, mit der Vorschrift, dass 50 Delegierte pro Kommune hier Platz nehmen, sitzt hier auch erstmals andere, neue, Partei in dieser Versammlung, die Unabhängigkeitspartei. Des weiteren, ich glaube sie wundern sich selbst darüber, sitzt in unseren Reihen die Satirepartei der Metropolisten, ich danke euch trotzdem, dass ihr eure Wahl angenommen habt.

Wir befinden uns im fünften Jahr nach der Gründung unserer Republik, vor fünf Jahren trat erstmals eine pentapolianische Verfassung in Kraft. Seit dem bin ich Präsident der Republik. Wir haben in dieser Zeit großen Wandel in Pentapolis, als auch im Imperium miterleben können. Wir haben uns zur kommunistischen Volksrepublik erklärt, das Imperium zur Dyarchie und dann, zur konstitutionellen Monarchie. (Er beginnt zu lächeln.) In diesem Zug, wurden die Senatoren wählbar, somit muss ich dem Rat leider mittelen, dass unser Senator nicht mehr als einzige gewählte Mitglied des Senates ist. (Ein gespielt-betroffenes "OH!" erfüllt die Kammer.)

Dennoch ist unser Senator der einzige nicht-adelige in der Versammlung, die Klassen-unabhängige Wahl hat sich die ASUL, die VSAA auf Reichsebene, allerdings auf die Fahne geschrieben. (Ein "YEA!" ertönt von allen Fraktionen.) Danke für die Zustimmung.

Wir werden weiterhin eine Regierung des Volkes durch das Volk und für das Volk sein und ich kündige jetzt bereits Volkswahlen für das Amt des Senators an, denn auch wenn der Demokratische Rat ein Symbol unserer plebiszitären Demokratie ist, so ist er trotzdem noch etwas anderes. Die Regierung der Volksrepublik Pentapolis wird sich auch weiterhin darum kümmern, das unsere Volksrepublik wächst und gedeiht und sich endgültig von unserer turbulenten Vergangenheit erholt und auch die letzten Überreste dieser Vergangenheit beseitigen. Wir werden die Interessen des Volkes auch weiterhin durchsetzen und werden umsetzen, was uns das Volk vorgibt. (Ein "YEA!" ertönt von allen Fraktionen.)

Auf Reichebene werden wir uns für eine enge Zusammenarbeit aller Föderate einsetzen (Ein "YEA!" ertönt von allen Fraktionen.) und unsere Freundschaft zum Imperium fortsetzen und verstärken. (Ein "YEA!" ertönt von allen linken Fraktionen, die Unabhängigkeitspartei tut ihre Missgunst kund.)

Des Weiteren werden wir unsere Beziehung zur Vereinigten Republik weiter pflegen und unsere gute Freundschaft ausbauen, wo wir nur können. (Ein "YEA!" ertönt von allen Fraktionen.)

Mitglieder des Demokratischen Rates, ich wünsche uns allen ein gutes neues Jahr und eine erfolgreiche Legislaturperiode."

Alle Mitglieder erheben sich, verschränken lächelnd ihre Arme und nehmen die Hand ihres Nachbarn, für das folgende Lied:

Should old acquaintance be forgot,
and never brought to mind?
Should old acquaintance be forgot,
and old lang syne?

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

And there’s a hand my trusty friend!
And give me a hand o' thine!
And we'll take a right good-will draught,
for auld lang syne.

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

*so*Anschauungsmaterial*so*

Anschließend stellen sich alle bereit für das Abspielen der Nationalhymne, gefolgt von der Internationalen.

Die gesamte Versammlung singt mit:

"¡Arriba, parias de la Tierra!
¡En pie, famélica legión!
Atruena la razón en marcha:
es el fin de la opresión.
Del pasado hay que hacer añicos.
¡Legión esclava en pie a vencer!
El mundo va a cambiar de base.
Los nada de hoy todo han de ser.

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.

Ni en dioses, reyes ni tribunos,
está el supremo salvador.
Nosotros mismos realicemos
el esfuerzo redentor.
Para hacer que el tirano caiga
y el mundo siervo liberar,
soplemos la potente fragua
que el hombre libre ha de forjar.

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.

La ley nos burla y el Estado
oprime y sangra al productor;
nos da derechos irrisorios
no hay deberes del señor.
Basta ya de tutela odiosa,
que la igualdad ley ha de ser:
"No más deberes sin derechos,
ningún derecho sin deber".

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional."
DIE VOLKSREPUBLIK PENTAPOLIS/LA REPÚBLICA POPULAR DE PENTAPOLIS/THE PEOPLE'S REPUBLIC OF PENTAPOLIS
[Bild: i7652bm9lkr.png]

"Sic parvis magna."
Zitieren
#4
Zacharias Hajek nimmt im Vorzimmer des Untersuchungskomitees Platz, ein Kommissar nimmt seine Einladung entgegen. Der Kommissar trägt seine Anwesenheit ein, reicht sie ihm wieder und informiert das Komitee.
Zitieren
#5
Die Eskorten der Falvier halten vor dem Palast, der Fahrer der Augusta fragt zunächst , ob sie als Zuschauerin am Komitee teilnehmen möchte, oder lieber bereits in die Residenz gefahren werden soll.

MFC wird solange von einem Polizist die Tür geöffnet und ein Kommissar der Untersuchungskommission empfängt ihn: "Willkommen zurück im Pentapolianischen Parlament."
DIE VOLKSREPUBLIK PENTAPOLIS/LA REPÚBLICA POPULAR DE PENTAPOLIS/THE PEOPLE'S REPUBLIC OF PENTAPOLIS
[Bild: i7652bm9lkr.png]

"Sic parvis magna."
Zitieren
#6
Miro,'index.php?page=Thread&postID=20356#post20356 schrieb:Die Eskorten der Falvier halten vor dem Palast, der Fahrer der Augusta fragt zunächst , ob sie als Zuschauerin am Komitee teilnehmen möchte, oder lieber bereits in die Residenz gefahren werden soll.

MFC wird solange von einem Polizist die Tür geöffnet und ein Kommissar der Untersuchungskommission empfängt ihn: "Willkommen zurück im Pentapolianischen Parlament."
Die Kaiserin, ja, diesen Titel behält sie auf Beschluss ihrer kaiserlichen Söhne auf Lebenszeit, möchte gerne an der Sitzung Teil nehmen.
Claudia Flavia Rufina Imperatrix Augusta
"Die Hand an der Wiege regiert die Welt!"
Zitieren
#7
MFC nickt und betritt den Saal.
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#8
"Natürlich, Euer Hoheit.", erklärt der Fahrer und gibt dem Polizisten vor der Tür ein Signal, dieser öffnet die Tür ein ein Bedisneteter des Parlamentes führt sie zum Besuchereingang, von da aus geht es für sie in den Besucherraum des Komiteesaals. Sie sitzt in den gleichen Reihen, wie jeder andere Besucher der Volksrepublik, es gibt keine getrennte Loge für wichtige Gäste, natürlich erwähnt man das bevor sie den Saal erreichen. Doch wie erwartet ist das ein Luxus auf den Flavier, erfahrungsgemäß, verzichten können.

MFC wird unterdessen in das Vorzimmer gebraucht wo bereits Zacharias Hajek sitzt, der Konsul steht auf verneigt sich kurz.
"Euer Hoheit, schön Euch wiederzusehen."
DIE VOLKSREPUBLIK PENTAPOLIS/LA REPÚBLICA POPULAR DE PENTAPOLIS/THE PEOPLE'S REPUBLIC OF PENTAPOLIS
[Bild: i7652bm9lkr.png]

"Sic parvis magna."
Zitieren
#9
"Dito. Wenn ich auch ein wenig ratlos bin, was mit "Petapolitanischer Diskriminierung" denn nun gemeint ist."

Erwidert er lächelnd.
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#10
"Das wird uns das Komitee, denke ich, erklären. Ich kann nur sagen was ich gehört habe. Die Unabhängigkeitspartei hat einige Zusammenstöße zwischen Pentapolis und dem Imperium vorgelegt, untersucht werden soll, ob es sich dabei um die Diskriminierung von Pentapolianern handelt, oder ob es sich um kulturelle Ungereimtheiten handelt. Die VSAA glaubt eher an kulturelle Unstimmigkeiten, die in einem Vielvölkerstaat normal sind, während die Unabhängigkeitspartei das Ganze wohl eher für sich nutzen will. Wir werden sehen, die Mehrheit des Komitees stellt die VSAA und neutrale Personen, bzw. auch die außerparlamentarische Opposition ist vertreten, die Unabhängigkeitspartei stellt nur ein Mitglied.

Dennoch fand sich eine Mehrheit im Parlament , weil so etwas untersucht werden muss und weil eine Ablehnung der Unabhängigkeitspartei in die Karten spielen würde."
Zitieren
#11
"Nun, dann will ich mein Bestes geben..."
Δοκεῖ δέ μοι καὶ Ιςλαμόνα μὴ εἶναι
Dozent für ladinische Geschichte
Zitieren
#12
"Da gibt es kein Bestes, wir sind nur hier, um die Wahrheit auszusagen."

In diesem Moment werden die beiden von einem Sekretär in den Saal geholt.
Zitieren
#13
Das neu gewählte Parlament und die neu gewählte Regierung versammeln sich im Plenarsaal des Demokratischen Rates zur Amtseinführung:

Der Chief Justice betritt den Saal, alle erheben sich. Als er den Platz des Vorsitzenden erreich erklärt er: "Vielen Dank, bitte setzt Euch."

"Ich eröffne damit die Amtseinführung des gestern gewählten Demokratischen Rates und der gestern gewählten Regierung der Volksrepublik Pentapolis, zunächst verlese ich die Sitzverteilung dieser Kammer und die Volkswahlergebnisse der Regierungsmitglieder:

Delegierte insgesamt: 250

Die Vereinigte Soziale Allianz der Arbeiter: 225 Delegierte

Die Unabhängigkeitspartei: 12 Delegierte

und die Metropolisten: 13 Delegierte


Der Präsident der Republik: Dr. Edvart Šcodar 94% der Stimmen


Der Vizepräsident der Republik: Emil Pivonka 94% der Stimmen


Der Premierminister der Republik: Jan Svoboda 94% der Stimmen

und nun bitte euch alle, sich zu erheben und mir den Amtseid nachzusprechen:

I, do solemnly affirm that I will support and defend the Constitution and laws of the Peoples Republic of Pentapolis against all enemies, foreign and domestic; that I will bear true faith and allegiance to the same; that I take this obligation freely, without any mental reservation or purpose of evasion; and that I will well and faithfully discharge the duties of the office on which I am about to enter.

Yo, afirmo solemnemente que apoyaré y defenderé la Constitución y las leyes de la República Popular de Pentápolis contra todos los enemigos, extranjeros y domésticos; Que tendré verdadera fe y lealtad a la misma; Que acepto esta obligación libremente, sin ninguna reserva mental ni propósito de evasión; Y que yo cumpliré fielmente los deberes de la oficina en la cual estoy a punto de entrar."

Dann kommen die Mitglieder der Regierung dran: als erstes der Vizepräsident, dann der Präsident und dann der Premierminister. Alle drei legen den Eid in den beiden Sprachen ab und werden von dem Chief Justice beglückwünscht, ehe das Parlament für jeden der drei Standig Ovations leistet. Anschließend verlässt der Chief Justice die Sitzung und der Präsident übernimmt den Vorsitz.

"Vielen Dank, bitte setzt euch. Ich eröffne die konstituierende Sitzung des pentapolianischen Parlamentes für das Jahr 6. Ich rufe den Rat zur Ordnung.", dann erhebt er sich:

"Im Namen der Regierung bedanke ich mich bim hohen Volk für die Bestätigung unserer Ämter und ich will einen Erfolg verkünden: Das Volk scheint wieder überzeugter vom Imperium zu sein. Dem kann ich auch nur zustimmen, die Anfeindungen gegen unsere Volksrepublik sind verstummt, seit gewisse Kräfte das Reich verlassen haben. Die LLA förderte mit ihnen idiotischen Angriffen unsere Beziehung mit dem Imperium um so mehr.

Die verbliebene Unabhängigkeitspartei heiße ich jedoch als Opposition meiner eigenen Partei und meines Senates herzlich willkommen. Und ich hoffe weiterhin auf unsere produktive Zusammenarbeit, die trotz einiger Differenzen in Reichssachen in der Innenpolitik doch stehts kooperativ verläuft. Auch die Metropolisten heiße ich erneut im Parlament willkommen, die oft dafür Sorgen das der Witz in der ganzen Sache nie verloren geht und mit einem Zuwachs von 10 Mitgliedern habe ich keinen Zweifel daran, dass wir eine produktive und spaßige Legislatur erwarten können.

Für gewöhnlich würden wir nun auch gleich zur Bestellung des Senators der Volksrepublik kommen, doch weder ist der Senat bereits aufgelöst worden, noch haben wir mehr das Recht dazu, da der Senator von nun an vom Volke gewählt wird. Eine dringend nötige, neue Vorschrift, da wir es nicht zulassen können weniger Demokratisch als der Rest des Reiches zu sein. (Ein leichtes Lachen durchzieht die Kammer.) Auch wurde ein weniger schönes Gesetz vom Volk abgesegnet: Der Continuity of Government Act 05 wurde gestern vom Volk verabschiedet. Ich werde beide Gesetze nach dieser Sitzung veröffentlichen.

Mitglieder des Demokratischen Rates, ich wünsche uns allen ein gutes neues Jahr und eine erfolgreiche Legislaturperiode."

Alle Mitglieder erheben sich, verschränken lächelnd ihre Arme und nehmen die Hand ihres Nachbarn, für das folgende Lied:

Should old acquaintance be forgot,
and never brought to mind?
Should old acquaintance be forgot,
and old lang syne?

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

And there’s a hand my trusty friend!
And give me a hand o' thine!
And we'll take a right good-will draught,
for auld lang syne.

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

For auld lang syne, my dear,
for auld lang syne,
we'll take a cup of kindness yet,
for auld lang syne.

*so*Anschauungsmaterial*so*

Anschließend stellen sich alle bereit für die Nationalhymne:

Oh Danny boy the pipes the pipes are calling
From glen to glen and down the mountain side
The summer's gone and all the flowers dying
'Tis you 'tis you must go and I must bide

But come ye back when summer's in the meadow
Or when the valley's hushed and white with snow
'Tis I'll be here in sunshine or in shadow
Oh Danny boy oh Danny boy I love you so


But when ye come and all the roses falling
And I am dead as dead I well may be
Go out and find the place where I am lying
And kneel and say an ave there for me

And I will hear tho' soft you tread above me
And then my grave will warm and sweeter be
For you shall bend and tell me that you love me
And I will sleep in peace until you come to me

gefolgt von der Internationalen:

Die gesamte Versammlung singt mit:

"¡Arriba, parias de la Tierra!
¡En pie, famélica legión!
Atruena la razón en marcha:
es el fin de la opresión.
Del pasado hay que hacer añicos.
¡Legión esclava en pie a vencer!
El mundo va a cambiar de base.
Los nada de hoy todo han de ser.

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.

Ni en dioses, reyes ni tribunos,
está el supremo salvador.
Nosotros mismos realicemos
el esfuerzo redentor.
Para hacer que el tirano caiga
y el mundo siervo liberar,
soplemos la potente fragua
que el hombre libre ha de forjar.

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.

La ley nos burla y el Estado
oprime y sangra al productor;
nos da derechos irrisorios
no hay deberes del señor.
Basta ya de tutela odiosa,
que la igualdad ley ha de ser:
"No más deberes sin derechos,
ningún derecho sin deber".

Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional.
Agrupémonos todos,
en la lucha final.
El género humano
es la Internacional."
DIE VOLKSREPUBLIK PENTAPOLIS/LA REPÚBLICA POPULAR DE PENTAPOLIS/THE PEOPLE'S REPUBLIC OF PENTAPOLIS
[Bild: i7652bm9lkr.png]

"Sic parvis magna."
Zitieren
#14
Die Policía Parlamentaria hat eine Ehrengarde aufstellt, um die Botschafterin der Vereinigten Republik zu empfangen.
DIE VOLKSREPUBLIK PENTAPOLIS/LA REPÚBLICA POPULAR DE PENTAPOLIS/THE PEOPLE'S REPUBLIC OF PENTAPOLIS
[Bild: i7652bm9lkr.png]

"Sic parvis magna."
Zitieren
#15
Das Fahrzeug des Generalkonsulates fährt vor und die Botschafterin steigt aus, der Senat der Volksrepublik empfängt sie und sie begleitet den Präsidenten auf die Treppen, dabei die Garde abschreitend.
Zitieren
#16
Der Kommandant der Garde wendet sich an die Gardisten:
"Guard of honor the Ambassador of the United Republic, presidential salute, present swords!" Die Gardisten präsentieren ihre zeremoniellen Schwerter.
Es erklingt der Botschaftersalut der Republik, danach die Hymne der Republik und des Iedi Ordens. Dann kommen die Gastgeber dran, mit ihrem Nationalmarsch und der Nationalhymne der Volksrepublik.
DIE VOLKSREPUBLIK PENTAPOLIS/LA REPÚBLICA POPULAR DE PENTAPOLIS/THE PEOPLE'S REPUBLIC OF PENTAPOLIS
[Bild: i7652bm9lkr.png]

"Sic parvis magna."
Zitieren
#17
Botschafterin und Senat betreten mit Presse und anderen Gästen das Parlamentsgebäude, die Garde nimmt wieder normale Haltung an.
DIE VOLKSREPUBLIK PENTAPOLIS/LA REPÚBLICA POPULAR DE PENTAPOLIS/THE PEOPLE'S REPUBLIC OF PENTAPOLIS
[Bild: i7652bm9lkr.png]

"Sic parvis magna."
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste